Kim Jong-un gewann Internetabstimmung des "Time"-Magazins

13. Dezember 2012, 20:20
183 Postings

Nordkoreanischer Führer erhielt 5,6 Millionen Stimmen - Magazin führt Sieg auf Hacker zurück

Washington/Pjöngjang - Hacker haben eine Internet-Abstimmung des "Time"-Magazins manipuliert und damit dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong-un zum Titel "Person des Jahres" verholfen. Der im April zum "Obersten Führer" des kommunistischen Landes ernannte Kim habe 5,6 Millionen Stimmen erhalten, teilte das "Time"-Magazin am Donnerstag auf seiner Webseite mit. Das Ergebnis sei größtenteils auf Kampagnen verschiedener Hacker-Gruppen zurückzuführen, die Kim mit speziellen Klick-Programmen nach vorne gebracht hätten.

Auf die vordersten zehn Plätze schafften es unter anderem der US-Komiker Jon Stewart, die US-Turnerin und olympische Goldmedaillengewinnerin Gabby Douglas und der ägyptische Präsident Mohammed Mursi. 

"Person des Jahres" wird von der Redaktion bestimmt

Bei der Internet-Abstimmung handle es sich nicht um die alljährliche Wahl zur "Person des Jahres" des "Time"-Magazins selbst, betonten die Herausgeber. Darüber entschieden die Redakteure der Zeitschrift. Das Ergebnis werde am 19. Dezember verkündet. Der Gewinner - bei dem es sich auch um eine Sache oder eine Gruppe von Menschen handeln kann - wird dann auf dem Titelbild des Magazins veröffentlicht. Im vergangenen Jahr waren "die Protestler" zur Person des Jahres bestimmt worden.

Der Sieg bei der Abstimmung ist nicht der erste Triumph des jungen Diktators in US-amerikanischen Medien: erst im November war Kim Jong-un vom Satiremagazin "The Onion" zum "Sexiest Man alive 2012" ernannt worden. (APA, 13.12.2012)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Kim Jong-un räumt ab: Nordkoreas Diktator des Jahres 2012, Sexiest Man Alive 2012, Person des Jahres 2012

Share if you care.