Teamgolie Marinovic wechselt zu Göppingen

Nationalteam-Torwart wandert innerhalb der deutschen Bundesliga - Zweijahresvertrag

Göppingen - Nikola Marinovic, die Nummer eins im Tor von Österreichs Handballmännern, wechselt im Sommer innerhalb der deutschen Bundesliga von der HSG Wetzlar zu Frisch Auf Göppingen. Der 36-Jährige unterzeichnete beim EHF-Pokalsieger 2011 und 2012 einen Zweijahresvertrag. Derzeit rangiert der gebürtige Belgrader mit Wetzlar auf Rang fünf.

"Neben den konstant guten Leistungen in der laufenden Saison haben uns auch die charakterlichen Eigenschaften von Nikola Marinovic überzeugt", sagte Frisch-Auf-Geschäftsführer Gerd Hofele. Vor seinem Engagement in Wetzlar hatte der 1,98-Meter-Mann zwischen 2009 und 2011 im Tor des HBW Balingen-Weilstetten gestanden, zuvor mit Bregenz mehrere Meistertitel geholt.

Anfang des Jahrtausends spielte auch der ehemalige ÖHB-Teamspieler David Szlezak drei Jahre in Göppingen. (13.12.2012)

Share if you care
1 Posting
Coole Sache, ein paar Jährchen auf hohem Niveau hat er sicher noch vor sich.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.