Grüne fordern Abschiebestopp nach Tschetschenien

Schickal von abgeschobenem Mann nach wie vor unklar

Wien - Die Grünen fordern einen sofortigen Stopp von Abschiebungen nach Tschetschenien. Es sei unklar, wo sich jener tschetschenische Asylwerber, der nach seiner Auslieferung in Russland verhaftet worden war, derzeit befindet, sagte Alev Korun, Menschenrechtssprecherin der Grünen, am Donnerstag.

Zudem hätten die Grünen auf einen persönlichen Brief an Außenminister Michael Spindelegger und Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (beide VP) noch keine Antwort bekommen. Man habe die Antwort bereits übermittelt, hieß es aus dem Innenministerium. (APA, DER STANDARD, 14.12.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 62
1 2
Grüne fordern Abschiebestopp ...

Es sei unklar, wo sich jener ... derzeit befindet ...

Soll das heissen bei allen anderen die bisher abgeschoben wurden ist Frau Korun klar wo genau sie sich derzeit befinden?

Kein Abschiebestopp, sondern ein AUFNAHMESTOPP.

Das wäre eine gute Idee.
Im Einklang mit den Dublin-Vereinbarungen.
Und wir würden uns binnen Kurzem auch alle Abschiebungen ersparen.
Und die Verköstigung bis zur Abschiebung auch.
Eine Win-Win-Strategie...

sie müssen aber auch die grüne asylindustrie verstehen!

die brauch doch das geld!

Du bist peinlich.

Wer klopfet an?

.. ausser für hilfesuchende Menschen, aber wen interessieren die schon....

********

Wer klopfet an?
"O zwei gar arme Leut!"
Was wollt ihr dann?
"O gebt uns Herberg heut!
...
Nein, nein, nein, es kann nicht sein,
Da geht nur fort, ihr kommt nicht 'rein.
...
Dort geht hin zur nächsten Tür!
Ich hab nicht Platz, geht nur von hier!
....
Ei, macht mir kein Ungestüm,
Da packt euch, geht woanders hin!
...
Zum Viehstall dort!
"O, wohl ein schlechter Ort!"
Ei, der Ort ist gut für euch;
Ihr braucht nicht viel. Da geht nur gleich!

******

(Otto Lechner& Klaus Trabistch widtmen dieses Lied bei ihrer "Still"-Tour immer Ute Bock)

Wünsche dir einen besinnlichen Advent!

Ähem

meist klopfen die aber gar nicht an sondern "besuchen" dich wenn du gerade nicht zu Hause bist und unterstützen dich dabei dich von Dingen zu trennen ...

Soso, die meisten also?

Immer wieder interessant...

...wie gerade Menschen, die der röm. kath. Kirche und dem damit verbundenen Glauben alles andere als nahe stehen, stets das Jesuskind bemühen, sobald ihnen die Argumente ausgehen.

Und nein... die Kinder die heute zu uns kommen, müssen in keinem Esel- oder Kuhstall schlafen... sie müssen sich auch nicht ihr Essen erbetteln. Sie werden in vorbildlicher Art und Weise untergebracht.

Das einzige was von ihren Eltern gefordert wird, ist, dass ihre Angaben stimmen und den Bestimmung der Flüchtlingskonvention entsprechen.

Aus Mitleid können wir auch spenden, dazu muss man nicht dubiose Asylverfahren künstlich in die Länge ziehen um anher auf Grund der Verfahrensdauer auf ein humanitäres Bleiberecht fordern zu können.

heilige Zitate

"Ich finde es aber traurig, wenn man unter dem Zwang der Eloquenz steht und man dann in seine - die Haende der Taeter - die Sicherung der Menschenrechte gelegt bekommt!" Apostel Erwin, heiliges Buch des Herrn der Zivilgesellschaft, Abschnitt ueber Fehler die zu Tod fuehren, Seite 34, Absatz 5

Was soll das denn sein?

Wie gehts dann weiter?

Soll man die nicht abgeschobenen Tschetschenen mit negativ abgeschlossenem Asylverfahren unbegrenzt weiter versorgen?
Wo soll man die vielen Container herkriegen? Und wo soll man sie hinstellen?

WAHNSINN

wie realitätsfern diese Menschen sind. Na gut, wohnen auch allesamt in Nobelbezirken und kennen Tschetschenen nicht einmal aus den Nachrichten.

wie realitätsfern diese Menschen sind

Sie meinen damit hoffentlich jene, die für diese Abschiebungen verantwortlich sind? Haben sie (jene Beamte) schon einmal ein Gespräch mit einem Menschen gesprochen, der gefoltert worden ist? Ihre plötzlichen Verwirrungen miterlebt?!? Das Wort "posttraumatische Störung" kann gar nicht beschreiben, wie das ist!!!

bitte was ist eine

"posttraumatische Störung"

ein laienhafter Ausdruck?

Es gibt PTBS = Posttraumatische Belastungsstörungen.
Davon verschwinden 1/3 der Symptome von alleine.

Was immer Sie diagnostizierten.... muss ein Fake gewesen sein.

Posttraumatische Belastungsstörungen. Davon verschwinden 1/3 der Symptome von alleine.

Genau, deshalb gibt es auch mehr Selbstmorde unter den amerikanischen Kriegsveteranen aus dem Irak und Afghanistan als im Krieg selbst gestorben sind. Weil das PTBS von selbst vergeht, auch ohne Therapie, auch wenn man als Abgeschobener seinen Verfolgern wieder in die Hände geworfen wird.
Weil das PTBS eh von selbst vergeht, melden sich Leute erst 40 Jahre nach Misshandlungen und Missbrauch, sie haben es eh vergessen, ist nicht so schlimm, wie?

Warum stellen Sie ihr Unwissen zur Schau...

http://psychiatrie.charite.de/patienten... ngen_ptbs/

lesen und dann posten.

Was Sie fordern, ist anscheinend eine Rechtssprechung nach emotionalen Gesichtspunkten?

Schon mal was von Rechtssicherheit gehört? Jeder ist gleich?

Rechtssprechung nicht danach, ob dir jemand zu Gesicht steht, oder nicht? Recht für alle, ohne Willkür und somit Zogajismus.

Das ist ein wichtiger Eckpfeiler unserer Demokratie. Was SIE fordern ist antidemokratisch und vor allem auch gegen die EU. Das ist das Konstrukt, dem Sie sicher beistimmen!? Dann akzeptieren Sie auch geltendes Recht, das unabhängig von emotionalen Sachverhalten ist, sondern in Genfer Abkommen und Dublin Verordnung für jeden niedergeschrieben steht.

Ob wer posttraumatische Störungen hat, interessiert MICH persönlich gerade mal danach, ob dies im Artikel 5 oder 12 steht

darum ging es auch nicht...

sondern:

Seht doch alle her, ICH arbeite unentgeltlich?!, ICH opfere mich, ICH bin sooo ein guter Mensch....

Rechtssicherheit

Ich verstehe Ihr Anliegen, es ist auch meines! Nach meinen Informationen gibt es allerdings Vorwürfe, die manche Regierungen erheben, wie jemand habe eine Straftat begangen, die keinen Tatbestand zur Grundlage haben sondern als Vorwand dienen, jemanden zu verhaften und nach Gutdünken verschwinden zu lassen. Folter gilt außerdem als Schutzgrund, und wenigstens einem der beiden Tschetschenen haben meines Wissens nach zwei Gutachter posttraumatische Störungen bestätigt...

Und müssen wir jetzt alle mutmaßlichen Straftaten auf die

Richtigkeit der Anklage überprüfen. In allen Staaten aus denen Asylwerber nach Österreich kommen?

Glauben Sie nicht dass wir damit ein bisserl überfordert sein werden?

eben nur aus den westlichen Nachrichten...

Dort sind sie nämlich kollektiv die armen vom bösen russischen Bär Verfolgten. Dass diese Separatisten gleichzeitig meist auch (islamische) Fundamentalisten sind, wissen die wenigsten.

islamische Fundamentalisten

Sie haben Recht, es gibt islamistische Fundamentalisten unter jenen Tschetschenen, die bei uns um Asyl ansuchen. Aber ich habe auch andere kennen gelernt, die über deren Ansichten wirklich entsetzt sind. Ich glaube, wir müssen bereit sein, mehr zu differenzieren in der Darstellung wie bereits in der Wahrnehmung.

Jene, "die über deren Ansichten wirklich entsetzt sind", sollten auch in Russland auf offene Ohren stoßen...

Tschetschenien ist kein unabhängiger Staat sondern Teil eines Großreiches mit viel, viel Platz pro Mensch.

Fordern kann man viel...

nur sich man jemand findet der so etwas mehrheitlich unterstützt.

Warum sind die Herrschaften, wenn sie angeblich um Leib und Leben fürchten, nicht in Polen oder einem anderen Drittstaat geblieben?

Oder warum fährt Frau Korun nicht direkt zur Frau Margot und beide watscheln dann zum Putin.

Diese Partei ist leider nicht Wählbar.
Schade, eigentlich...

Da die Tschetschenen hierzulande bald den gleichen Ruf haben wie in ihrer russischen Heimat, ist diese Forderung mehr als unpopulär...

Posting 1 bis 25 von 62
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.