Vastic schwingt sich wieder in den Trainerstuhl

13. Dezember 2012, 14:19
  • ...und Kühlen!
    foto: apa/dapd/zsak

    ...und Kühlen!

43-Jähriger Ex-Teamspieler heuert in der niederösterreichischen Landesliga bei Gaflenz an

Wien - Ivica Vastic hat einen neuen Trainerjob gefunden. Laut den "Oberösterreichischen Nachrichten" betreut Vastic zukünftig den SV Gaflenz in der niederösterreichischen Landesliga.

Es soll nur ein kurzes Karriere-Intermezzo für Vastic sein, der sich im Sommer schon nach neuen Aufgaben umschauen will. Hauptsponsor des Vereins ist übrigens der Unternehmer Raimund Harreither, der Ivica Vastic schon seit längerer Zeit unterstützt.

"Er wird das Betreuerteam mitunterstützen, seine Erfahrung einfließen lassen. So weit es seine Zeit erlaubt, wird er bei den Abschlusstrainings dabei sein und die Mannschaft bei den Spielen von der Bank aus managen", sagte Gaflenz-Sektionsleiter Franz Kellnreitner. Für den Tabellen-14. der vierthöchsten Spielklasse geht es im Frühjahr in der 16er-Liga um den Klassenerhalt, nur ein Punkt beträgt der Vorsprung auf das Tabellenende. (red, derStandard.at, 13.12.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 63
1 2

Er ist sich wenigstens nicht zu schade für einen Langesligisten. Vastic hätte sicher auch ohne Vitamin H in dem Fall einen Job bei z.B.: einem Regionalligisten bekommen...meine Meinung :)

warum schwierig, wenns auch einfach geht ist vastics motto (bezogen auf vitamin H)

Anscheinend, aber ich glaube nicht dass er es notwendig gehabt hätte...

dort gehoert er auch hin, gemessen an seinen leistungen als trainer.
aber ist ohnehin nur ein "intermezzo"...

"So weit es seine Zeit erlaubt..."

Was macht er denn sonst noch?

er bereitet sich

vielleicht mit dem ogris schon für einen wechsel nach barcelona vor :o)

he, war auch mein erster Gedanke !!! ;-))

wahrscheinlich lustige Werbespots mit Sykora drehen...

ivo

komm heim nach graz

...und werde Trainer beim GAK.

Du Söldnerhua.

geht ned, die müssen nach der Neugründung anders heißen. AK Graz, Grazer Athletik (ohne Sport) Klub,....

vastic war immer ein feiner kerl, häme finde ich hier unangebracht (und ich bin rapidler).

sofern man einen Schwalbenkönig als fein betrachtet ...
aber ein großer Kicker, gar keine Frage

ein unglaubliches Gefühl im Schlapfen hat er ghabt, aber abgesehen davon war er auch am Platz eine ziemlich unfaire drecks** die gerne mal einen Ellenbogen im Gesicht des Gegenspielers versenkt hat und bei der kleinsten Berührung theatralisch zu Boden gegangen ist.

Den Spott hat er sich durch seine katastrophale Trainerleistung inkl. realitätsferner Interviews schon selbst zuzuschreiben und ist absolut gerechtfertigt. So ist die Fußballwelt nunmal.

Dass er jetzt bei Harreither Gaflenz einen Job bekommt, ich so herrlich österreichisch.

Ich ergänze noch um ein "Ivo Vastic - Ha Ha Ha!"

Nachdem ich sonst im Standard von der NÖ-Landesliga ...

... verschont bleibe, ersuche ich, dass das so bleibt.

DiCo raus!!!

Gaflenz erinnert mich an Flatulenz oO

von der austria zu gaflenz!

vastic hat sich verbessert!

Die Austria auch, seit er weg

und Stöger da ist.
Ich wünsch ihm alles Gute, er ist ein Netter, aber als Trainer hat er noch viel zu lernen.

Ein paar Impressionen von Gaflenzer Stadion

http://www.europlan-online.de/sportzent... erein/2321

Warum gibt's kein Foto mit einer Choreographie von den Fans?

ich kenne einen philipp karesch. muss ihn mal fragen ob er fotograf ist.

geile gegend. geiler fußballplatz. was will man mehr?

a tadelloser fußballplatz, wenns mich fragen.

mfg trap

Posting 1 bis 25 von 63
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.