Jansrud in Gröden voran

13. Dezember 2012, 13:50
posten

Svindal als Zweiter und Kröll als Dritter unterstreichen ihre gute Form - Sprintabfahrt mit zwei Läufen möglich

Wolkenstein - Auch das zweite und letzte Abfahrtstraining der alpinen Ski-Herren in Gröden ist mit einer norwegischen Bestzeit zu Ende gegangen. Der 27-jährige Kjetil Jansrud markierte am Donnerstag in 1:58,45 Minuten die Topmarke, Zweiter wurde der Mittwoch-Schnellste Aksel Lund Svindal (+ 0,07 Sekunden). Bester Österreicher war neuerlich der Steirer Klaus Kröll, der Abfahrts-Weltcup-Sieger belegte mit 0,45 Sekunden Rückstand wie am Mittwoch Platz drei.

Am Freitag (12.15 Uhr) steht in Gröden der Super G auf dem Programm, am Samstag (12.15 Uhr) folgt der Abfahrts-Klassiker auf der Saslong. Der Internationale Skiverband (FIS) und die Veranstalter in Gröden haben ein wetterbedingtes Notfallszenario für den Klassiker am Samstag entworfen. Man hat drei Alternativvarianten parat. Möglich sind eine Verschiebung der Startzeit von 12.15 Uhr auf maximal 14.45 Uhr, eine Sprint-Abfahrt mit zwei Durchgängen mit Start von der "Mauer" (1.900 Meter Seehöhe) sowie ein Rennen, das von Super-G-Start (2.000 Meter Seehöhe) aus in Angriff genommen wird.

Wetter unsicher

Der Idealfall wäre aber natürlich eine Abfahrt über die volle Distanz, das Starthaus steht auf 2.249 Metern Seehöhe. Nach aktuellen Prognosen soll sich das Wetter in der Nacht auf Samstag deutlich verschlechtern, 10 bis 15 Zentimeter Neuschnee sollen im Grödnertal fallen. Ein Tausch der Rennen, also den Super-G auf Samstag zu verschieben und die Abfahrt auf Freitag vorzuziehen, kommt nicht infrage.

"Wenn es wirklich schneit, wollen wir auf alle Eventualitäten vorbereitet sein. Die oberste Priorität liegt auf der Durchführung des Rennens", sagte FIS-Renndirektor Günter Hujara. "Wir wollen keine Chance verpassen und haben deshalb alle Mannschaften über mögliche Alternativen informiert", berichtete der Deutsche. (APA; 13.12.2012)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Rotzbremse de luxe: Kjetil Jansrud.

Share if you care.