"Assassin's Creed 3" bereits sieben Millionen Mal verkauft

13. Dezember 2012, 12:19
  • In den Einzelspielermissionen haben alle Spieler zusammen "82 Jahrhunderte an Spielzeit" bestritten.
    vergrößern 600x341
    foto: ubisoft

    In den Einzelspielermissionen haben alle Spieler zusammen "82 Jahrhunderte an Spielzeit" bestritten.

Ubisoft: Schnellst verkauftes Kapitel der Serie bisher

"Assassin's Creed 3" ist laut Ubisoft "das am schnellsten verkaufte Spiel in der Geschichte des Unternehmens". Seit dem Marktstart Ende Oktober gingen bislang sieben Millionen Exemplare des Spiels über die Ladentheken.

82 Jahrhunderte

In den Einzelspielermissionen haben alle Spieler zusammen "82 Jahrhunderte an Spielzeit" bestritten und über "drei Milliarden Mal" als Assassine zugeschlagen. Im Vergleich zum Vorgänger "Assassin's Creed Revelations" haben doppelt so viele Spieler den Mehrspielermodus genutzt und in mehr als fünf Milliarden Mehrspieler-Sitzungen insgesamt über 250 Millionen Attentate ausgeführt. (red, derStandard.at, 13.12.2012)

Share if you care
14 Postings
geniales spiel!

freu mich heute schon wenn ich weiterspielen kann.
das einzige was mich nervt ist das neu eingebaute Wirtschaftssystem.
diese bwl-kacke hättens sich sparen können!
habe gejagt und geplündert und auch so mein schiff vollständig aufgerüstet :D
die schiffsmissionen allein würden schon ein eigenes spiel rechtfertigen! ;)

ich fand Brotherhood und Revelations besser...

hallo, ich besitze beide spiele nicht würde gerne als gebraucht nachholen. für ps3 besitzer gibt zusatzmissionen, ist das nur per code einzugeben? so wie ac 3

Hab mich gut unterhalten. Einziger Kritikpunkt ist das die Amis da drüben zu der Zeit nur scheiss Holzkirchen hatten. Im nächsten teil würd ich gern vom Kölner-, Stefansdom oder vom Straßburger Münster springen. ;-)

mission und crafting system war nicht wirklich meins, hat mich aber trotzdem gut unterhalten. die schiffs missionen waren gut, nur war ich zu genervt die ganzen klunker zu finden für die schatzkarten

Die Schiffsmissionen und das leicht "erweiterte" Kampsystem waren wirklich gute Neuerungen. Obwohl das Kampfsystem gleichzeitig leider auch etwas einfacher wurde - es ist überhaupt kein Timing mehr von nöten, um zu kontern.

Kein schlechtes Spiel, aber Connor ist ein unerträglicher Dummkopf und Naivling. Haythem war der bessere Protagonist in AC3. Ezio>Haythem>Altair>Connor

altair>haythem>ezio>connor

:)

habs für ps3 besorgt, tolles spiel. aber wegen div. bugs pausiere ich momentan noch.

das ist nicht wahr

und auch nicht erlaubt
;-)

Nothing is true.

Everything is permitted.

Fiel kein einziges mal in AC3....grrr

Doch, in Desmonds Flashback ^^

Ok, aber das zählt nicht :D

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.