Tumulte bei Parlamentseröffnung in der Ukraine

Ansichtssache
13. Dezember 2012, 10:46

Tumulte haben die erste Sitzung des neuen Parlaments in der Ukraine am Mittwoch überschattet. Abgeordnete von drei Oppositionsfraktionen, darunter der Partei Udar (Schlag) von Boxweltmeister Vitali Klitschko, blockierten wiederholt die Präsidiumstribüne, um geplante Abstimmungen über den Parlamentspräsidenten sowie den Regierungschef zu verzögern.

Nikolai Asarow (64) wurde schließlich dann doch mit den Stimmen der Regierungsmehrheit im Parlament für eine weitere Amtszeit als Regierungschef wiedergewählt. Der Vertraute von Präsident Viktor Janukowitsch erhielt 252 Stimmen, wie Medien am Donnerstag berichteten. 226 Stimmen waren erforderlich. Die Opposition wirft dem Politiker der regierenden Partei der Regionen vor, wichtige Reformen in dem finanziell angeschlagenen Land versäumt zu haben. (APA, 13.12.2012)

Bild 1 von 9»
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: epa/sergey dolzhenko

Mitglieder der nationalistischen Partei Swoboda (Freiheit) montieren die Absperrungen vor dem Parlament ab.

weiter ›
Share if you care
14 Postings
Der Frauenanteil

ist bemerkenswert.

0%?

Déjà-vu

Neulich bei der Weihnachtsfeier im Kindergarten ist nur mehr ein Vanillekipferl übrig geblieben...

ROFL

Bild 5 & Bild 6

:D

*lol*

Kungfu fighting :-)

ist der polizist links der türe ihr neffe?

und wo is da jetzt der unterschied zu kärnten? eine watschn a la ukraine würd dem einen od anderen kärntner politiker (der abstimmungen verhindert) auch mal gut tun...

witze und trauig zugleich, tragikomödie oder die komische tragik

Also eine Schlägerei im Parlament sollte beendet sein wenn Vitali Klitschko nur ankündigt er steigt in wenigen Minuten in den Kampf ein =)

Jetzt weiß der Klitschko wenigstens, wofür Jahre trainiert hat - fürs Rednerpult...

das ist wohl "direkte Demokratie"!

min 0:22

Vitali Klitschko, irgendwie will keiner mit ihm "diskutieren".

schade eigentlich, wäre sicher spannend zum anschauen!
zack zack zack fallen sie um wie die streichhölzer hoho

Parlamentseröffnung...

...mit oder ohne Abgeordnetenplätze im Bauplan?

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.