Tumulte bei Parlamentseröffnung in der Ukraine

Ansichtssache

Tumulte haben die erste Sitzung des neuen Parlaments in der Ukraine am Mittwoch überschattet. Abgeordnete von drei Oppositionsfraktionen, darunter der Partei Udar (Schlag) von Boxweltmeister Vitali Klitschko, blockierten wiederholt die Präsidiumstribüne, um geplante Abstimmungen über den Parlamentspräsidenten sowie den Regierungschef zu verzögern.

Nikolai Asarow (64) wurde schließlich dann doch mit den Stimmen der Regierungsmehrheit im Parlament für eine weitere Amtszeit als Regierungschef wiedergewählt. Der Vertraute von Präsident Viktor Janukowitsch erhielt 252 Stimmen, wie Medien am Donnerstag berichteten. 226 Stimmen waren erforderlich. Die Opposition wirft dem Politiker der regierenden Partei der Regionen vor, wichtige Reformen in dem finanziell angeschlagenen Land versäumt zu haben. (APA, 13.12.2012)

Bild 1 von 9»
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: epa/sergey dolzhenko

Mitglieder der nationalistischen Partei Swoboda (Freiheit) montieren die Absperrungen vor dem Parlament ab.

weiter ›
Share if you care