Saudis zahlen syrischen Rebellen 100 Millionen Dollar

12. Dezember 2012, 17:04

Tote und Verletzte bei Terroranschlag auf Innenministerium in Damaskus

Der Volltext dieses auf Agenturmeldungen basierenden Artikels steht aus rechtlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung.
Share if you care
Posting 1 bis 25 von 61
1 2

schön, daß der putsch für die salafisten zumindest ein finanzielles faß ohne boden wird

Ein Witz.

Schon in klein Libyen hatten die Rebellen laut eigenen Angaben Kosten von 80 Millionen Euro - TÄGLICH.

Die von den Golfarabern, NATO und Türken getragene Rebellion, die sich bald zwei Jahre hält und von einer riesigen syrischen Armee, trotz Unterstützung von Mächtigen wie Iran und Russland, immer noch nicht bezwungen werden konnte, kann mit 100 Mio. vielleicht einen Tag die den Treibstoff der ganzen Rebellen bezahlen.

So ein Krieg kostet beide Seiten MILLIARDEN.

Aber uns hat man ja auch erzählt, die Rebellen seien hauptsächlich um die 20.000 Deserteure...
Dabei sterben täglich um die 100 und allein die Al-Nusra Front hat "10.000" Kämpfer.

Saudi Arabien hat Schuld an dem Krieg - sie sind (mit Katar) die groessten Kriegstreiber

Der Anschlag vom 11.9. wurde ja von Saudis veruebt. Das haben die Amis ihrem Volk verschwiegen und es Saddam in die Schuhe geschoben, obwohl kein einziger Iraker beteiligt war.

Nun unterstuetzt Saudi Arabien den Krieg in Syrien und manche sagen (ich auch), dass sie den Krieg sogar angefangen haben.

Das Ziel ist die Durchsetzung des strengen Islams in der Welt. Syrien ist bekannt dafuer, dass die fuehrende Schicht einen sehr moderaten Islam praktizieren. Manche essen sogar Schweinefleisch.

Diese moderaten Muslime (wie etwa die Christen bei uns) sollten von uns geschuetzt werden. Aber nein, die Propaganda von Reuters und deren Uebersetzungen durch die APA haben bei uns den Eindruck erweckt, die Saudis seien Engel ...

MITNICHTEN!

Die Saudis und Kataris dürfen das nur, weil sie Erfüllungsgehilfen der USA sind.

Würden sie nicht als strategische Partner gegen den - verhältnismäßig sehr offenen - Iran angesehen, bekämen sie auch keine 800 Leopard-2 und "272" Boxer Schützenpanzer.

Der Westen

sollte einmal seine Einstellung zu Saudi-Arabien überdenken. Aber dabei bitte nicht vom Öl träumen!

Die Saudis sind doch viel radikaler als so mancher andere Staat da unten. Sie verhalten sich nur stiller.

Aha. Also langsam zu Mitschreiben:

Die Saudi zahlen 100Mio Dollar an eine Organisation, die die USA als Terrororganisation einstuft.
Schön!

@mika33

Klarer Schachzug der USA.

In aller Welt sind die Kriegsverbrechen der Terroristen bekannt geworden.

Also muß die USA einen Schuldigen präsentieren.

Täte sie es nicht, so wären alle Terrorgruppen die Täter, so aber opfert die USA eine der Gruppen, damit die anderen lupenrein dastehen.

Pepi Berger

Naja, ganz so ist es auch wieder nicht. Die USA haben ja nicht sämtliche syrischen Rebellen auf die Terrorliste gesetzt, sondern lediglich die Al-Nusra Front.

Eigentlich schade das es an der Weisheit fehlt....

... unterstützt man weder den einen noch den anderen, dann finden die Streithähne selbst wieder zu einem Neubeginn. Hier gießen manche nur Öl in das Feuer. ironischer Weise müsste man sagen, das es erst Friede gibt, wenn das Öl ausgeht. :o)

Saudis zahlen 100 Millionen USD und

die Rebellen fordern weitere 50 Millionen für das Leben einer Journalistin! Das Ultimatum läuft heute ab!

Zu lesen: http://www.guardian.co.uk/media/gre... fety-syria

Hier keine Meldung wert.

der salafisten und Wahabieten Terror siegt dank der Unterstützung der Westen und der Saudis.

saUSAbienund und die EU unterstützen Rebellen die Kinder dazu bringen gefesselten Männern bei lebendigen Leib den Kopf abzuschneiden

http://alles-schallundrauch.blogspot.co.at/2012/12/d... utzer.html

Widerwärtiger Westen ...

Dieses G'schichterl haben sie jetzt so an die 100 Mal mit allen möglichen nicks gepostet. Schon einmal daran gedacht, dass solche Sachen auch gefakt werden ? Und zwar zuhauff. Monatelange wird jedes Video, dass die Verbrechen der syrischen Diktatur zeigt, als "Wackelfilmchen" tituliert und dann kommt so ein Filmchen daher und schon kann es doch nur die absolute Wahrheit sein.

FYI

Ich hab nur einen Nick und habe dies zum ersten mal gepostet. Merken Sie eigentlich nicht was vor sich geht ? Die Destabilisierung im nahen Osten, der Einsatz von Pro-Westlichen Regierungen dient nur einem Zweck: Die absolute Kontrolle im nahen Osten. Syrien als letzter naher Verbündeter des Iran - welcher mittlerweile der letzte unabhängige Öllieferant in der Region ist - ist nun das höchst priorisierte Feindbild dort und die Propaganda läuft auf Hochtouren. Im laufe des letzten Jahrzehnts wurden durch US-amerkianische Interventionen hunderte permanente Militärbasen rund um den Iran aufgebaut. Doch anstatt dieses Faktum kritisch zu sehen wird die Angst unter der Bevölkerung geschürt.Saddam -WMD(Wo?) - Syrien -Chemiewaffen, Iran -Atomwaffen

Vom Terroristen zum Demokratie-Aktivisten

und von Terror-Finanzierung zur
Sorge um die humanitäre Situation (Krisenhilfe).

Und dass vom demokratischen Musterstaat, wer hätte das gedacht.

"Unsere größte Sorge ist die humanitäre Situation in Syrien"

Hab ich was verpasst? Ist heute 1. April?

ja, über diesen satz habe ich auch schallend gelacht

Merke: "Je größer die Lüge, desto mehr Menschen folgen ihr."
(Der kleine österreichische Scheitel- und Schnurrbartträger.)

Vielleicht sollte mal im Dialogzentrum zu Wien über folgendes diskutiert werden:

- welchen Nutzen bringt das finanzieren von fundamentalistischen Gotteskriegern?
- warum hat sich der Westen um die Versorgung der Flüchtling zu kümmern?
- warum nimmt Saudi-Arabien keine Flüchtlinge auf, sondern schickt sie nach Europa?
- welche religiösen Grundlagen gibt es für die gestiegene Anzahl an Mädchenhandel/Zwangsverheiratungen, durchgeführt von Arabern in Flüchtlingslagern?
- welche Aktionen zur Förderung der Integrationsverweigerung von Moslems in Europa werden von Saudi-Arabien finanziert?

etc...

Die können noch nicht diskutieren.

Denen fehlt noch das Personal, welche die eigentliche Arbeit macht.

Die Stellen sind international ausgeschrieben und das dauert.

Der Mediale Acker wird gerade umgepflügt

Dem offensichtlich gewissenhaft inszenierten Vertrauensentzug an den bisher doch so hochgelobten "Freiheitskämpfern"

folgt nun

die direkte Westliche Intervention.

100 Petro Millionen

zugleich leert die Syrien Hilfe die Konten der UNO

https://www.humanicrelief.org/aid-syria... 31&lang=de

die Welt ist für Porn

Mir sind schon fast beide Seiten gleich unsympathisch. Als ob da eine von beiden die Guten wären. Weder das syrisch-iranische Regime noch die komische Mixtur aus saudi/amerikanisch finanzierten Milizen, Jihaddisten und kurdischen Nationalisten. Ein Haufen Wahnsinniger auf beiden Seiten die die Zivilbevölkerung terrorisiert.

die saudis...

ohne die us-unterstützung wäre das wahabitenregime in saudi-arabien schon längst von einer revolution hinweggefegt worden...

und gleichzeitig werden Ungläubige zu Tode verurteilt

...den Teufel mit dem Belzebuben austreiben in Syrien ?

Posting 1 bis 25 von 61
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.