Athen privatisierte staatliche Lotterien

12. Dezember 2012, 16:19
14 Postings

Ein Konsortium aus drei Gesellschaften erhielt den Zuschlag, der Deal bringt 1,5 Milliarden Euro. Weitere Privatisierungen sollen folgen

Athen/Wien - Für insgesamt 1,5 Milliarden Euro hat Athen die staatlichen Lotterien (Laiko und Ethniko Lacheio) privatisiert. Dies teilte der Privatisierungsfonds (TAIPED-HRADF) mit. Griechenland wird dafür bis 2024 insgesamt 1,5 Milliarden Euro erhalten. Käufer ist ein Konsortium aus drei Gesellschaften aus verschiedenen europäischen Ländern.

Der Chef des Privatisierungsfonds Ioannis Emiris nannte den Verkaufserlös "absolut zufriedenstellend". In Athen erwarten Experten in den nächsten Monaten mehr Privatisierungen. Darunter seien auch Häfen und Flughäfen des Landes. (APA, 12.12.2012)

Share if you care.