U2-Garnitur in Wien nach Bremsdefekt evakuiert

Zug fuhr noch zum Teil in die Station Karlsplatz ein

Wien - Aus einer Garnitur der U-Bahn-Linie U2 sind am Mittwoch rund 30 Fahrgäste evakuiert worden. Der betroffene "Silberpfeil" konnte aufgrund eines Bremsdefekts gegen 8.30 Uhr nur zum Teil in die Station Karlsplatz einfahren. Nach Angaben von Dominik Gries, Sprecher bei den Wiener Linien, wurden die Passagiere nach rund zwanzig Minuten in die Station geleitet.

Wegen des Defekts musste zwischen Schottentor und Karlsplatz für rund zehn Minuten der Strom abgeschalten werden, wodurch der Verkehr auch in diesem Bereich eingestellt wurde. Die U2 war erst gegen 9.00 Uhr wieder unterwegs, nachdem Mechanikern den Bremsdefekt am Zug behoben hatten. Die Wiener Rettung war - wie bei U-Bahn-Zwischenfällen dieser Art üblich - präventiv mit dem Katastrophenzug angerückt. (APA, 12.12.2012)

Share if you care