Wegen Zimmermangel kein Ö-GP

8. Jänner 2013, 19:27

Ecclestone beendet Spekulationen

Wien/Graz - Formel-1-Boss Bernie Ecclestone hat in einem Interview mit der "Kronen Zeitung" (Mittwoch-Ausgabe) den Spekulationen um einen Österreich-GP im kommenden Juli in Spielberg endgültig eine Absage erteilt. "Zu wenige Hotels - das ist das einzige Problem. Die Strecke ist super, die Leute sind alle sehr freundlich, ein Vergnügen, mit ihnen zusammenzuarbeiten - aber eben: Es gibt leider in der gesamten Region zu wenig Hotelzimmer", wurde der 82-jährige Brite zitiert. (APA; 8.1.2013)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 78
1 2 3

Also er will das dort haben...
Der Junge glaubt auch nach 50 Jahren seiner Herumtaktierei kapierts noch keiner.
Nur die Geldkoffer bleiben dieses Mal aus, hoffentlich.

wenn er nicht kommen will, soll er halt daheim bleiben

den alten korrupten zwerg braucht eh keiner

Ein Dank an Schwarz-Blau die den Karren damals in den Dreck gezogen haben.

Soweit ich mich noch erinnere, waren es die Blauen die damals einen Vertrag mit Eccelstone über 1! Saison aushandelten. Andere Länder waren da Klüger. Aber irgendwer hat von den Bonzen auch sicher da das Händchen aufgehalten und kräftig mitgeschnitten.

naja ohne die "unterbrechung" der rennstrecke im jahr 2005 hätte man nicht die betriebsgenehmigung verloren und hätte sich diese teils völlig absurden auflagen erspart. würd mich interessieren, wer das zu verantworten hatte und wozu das so gehandhabt wurde.

Die Pläne für Spielberg neu unter Red Bull waren ja eigentlich schon alle fertig.

Das Problem dabei war nur, dass gerade Wahlkampf war und die ÖVP ziemlich am Rudern war (und das zu Recht). Das hat die SPÖ natürlich in allen Bereichen ausgenutzt und gegen alles geschossen, was es an schwarzen "Projekten" gab.

Darunter war eben auch das Projekt Spielberg.

Deswegen fand ichs dann ja auch sehr amüsant, als sich Voves bei den letzten LR-Wahlen den RB-Ring auf seine "Erledigt"-Liste geschrieben hat.

Dazu kommt ...

... noch, dass - so wie Politiker aller Parteien - sich die Damen und Herren das Projekt auf die Brust heften, aber nichts dazu beitragen wollten. Und Mr. Red Bull kann kopfrechnen und hatte diese Sch..sse natürlich nicht nötig und das Thema abgeblasen. Und erst dann begann die von Ihnen genannte Schiesserei der schwarzen ...

mM

bravo ekelstein ! imola ist die bei weitem bessere wahl ! die hohen schulden, die wir machen müssten, den ganzen lärm und die massen an emittierten treibhausgasen können wir österreicher nun wirklich nicht gebrauchen !

massen an emittierten treibhausgasen

Ein Wochenende ... - die Welt geht unter.

mM

Haltlose Behauptungen

Red Bull hat das meiste finanziert und die Emissionen der Zuschauerfahrzeuge (Rennen, Fussballspiel ...) sind hoeher als alle F1-Emissionen.

Willkommen in Spielberg!

Meine Begeisterung für Eccelstone hält sich ebenfalls in Grenzen!

Bitte keinen F1-Lauf in Spielberg. Diesem Geldgierigen altem Mann ohne Gewissen sollte man kein Geld nachwerfen. Die Welt ist auch ohne ihm traurig genug.

Nur wenn er dafür zahlt, nach Österreich kommen zu dürfen, bin ich dafür.

ohne ihN

Er glaubts erst wenn in Ö entweder von Red Bull oder von der Politik massiv Kohle auf den Tisch gelegt wird. Was ja die Türken klugerweise nicht tun wollen. Wenn Mateschitz das machen will, bitte, der Region würds nicht schaden. Aber für Bernie Steuergelder aufwenden fänd ich in Zeiten der Krise nicht angebracht, zumal dieser ja gern wieder auf Ö verzichtet wenn sich ein neuer Markt für die F1 auftut...

Soll er halt zelteln. Der Eierbär!

Oder gar nicht erst kommen, alternativ!

go and play in the traffic...eiermann

Recht hat er

Ich glaub auch nur an Lucas ;-)

Es gilt die Unschuldsvermutung!

Sollen wir in Zeiten wie diesen wirklich unser Geld...

... für ein Formel 1 Rennen ausgeben?

Wenn es ...

... Nettogewinn abwirft - klar.

mM

WENN

und diesen eventuellen gewinn müssen aber dann auch jene kassieren, die vorher reingesteckt haben (was leider nicht selbstverständlich ist)

Anders gefragt wenn man in Salzburg so neben 340 Millionen Euro mit dubiosen Spekulationen in den Wind setzen kann......

Ecclestone glaubt nicht an Spielberg

Ich auch nicht und das ist gut so - Dreckschleudern 1. Ranges, ohne Filter im Auspuff und höchsten Spritverbrauch = versaut nur die Umwelt.

ja dann geben meine kühe wieder tagelang nur graue Milch wegen den Abgasen und mein Lieblingsschaf hat wegen dem Lärm tagelang Migräne und lasst mich nach Sonnenuntergang nicht mehr in den Stall hinein. Hamma alles scho erlebt.......

genau so ist

vor allem der Wirbel, die vielen Leit, wir wollen ja nur unsere Ruh...

Da kein Österreichischer Fahrer,

auch kein Interesse im Land.
Die Politik ist gut beraten, diesen Nonsens zu stoppen.

Posting 1 bis 25 von 78
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.