Real-Boss Perez, eine weiße Serviette und Falcao

11. Dezember 2012, 16:11
116 Postings

Präsident der "Königlichen" scherzte über ein Angebot an Falcao vom Stadtrivalen Atletico wie einst bei Zidane

Real Madrids finanzkräftiger Präsident Florentino Perez hat am Dienstag in Spanien mit einem Scherz über die mögliche Verpflichtung von Stürmerstar Radamel Falcao vom Stadtrivalen Atletico Madrid für Aufsehen gesorgt. Bei einer Preisverleihung in Madrid, bei der er mit Falcao und seinem Kapitän Iker Casillas an einem Tisch saß, wurde der Baumagnat gefilmt, als er zu Casillas sagte: "Ich werde um eine Serviette fragen und sie Falcao geben."

Perez spielte damit auf ein ähnliches Ereignis bei einer Gala in Monaco im Jahr 2000 an. Damals hatte er Zinedine Zidane ein Angebot gemacht, indem er "Willst du für Madrid spielen?" auf eine Serviette schreib. Der französische Superstar wechselte daraufhin tatsächlich für die damalige Rekordablöse von mehr als 70 Millionen Euro von Juventus Turin zu den Königlichen.

Falcao hat erst am Wochenende mit fünf Toren gegen Deportivo La Coruna (6:0) für Schlagzeilen gesorgt. Der 26-jährige Kolumbianer, der Atletico zum Triumph in der Europa League und noch vor Real auf den aktuellen Tabellenplatz zwei geschossen hat, wird von mehreren europäischen Topclubs gejagt - darunter Chelsea und Paris St. Germain. "Pass auf, sie zeichnen das auf", wies Casillas seinen Präsidenten lachend hin, indem er auf die TV-Kameras zeigte. (APA/Reuters, 11.12.2012)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Von Europas Topclubs umworben: Radamel Falcao.

Share if you care.