Kleidung mit winzigen Solarzellen als Stromlieferant für unterwegs

  • Die vom japanischen Unternehmen entwickelten kugelförmigen, winzigen Solarzellen - im Bild auf einer durchsichtigen Folie angeordnet - sollen mehr Licht aufnehmen können als flache Solarelemente.
    foto: sphelar power corporation

    Die vom japanischen Unternehmen entwickelten kugelförmigen, winzigen Solarzellen - im Bild auf einer durchsichtigen Folie angeordnet - sollen mehr Licht aufnehmen können als flache Solarelemente.

Noch sind einige Probleme zu lösen, doch bis 2015 will das Unternehmen Sphelar-Power das Produkt auf den Markt zu bringen

Japanische Forscher haben nun Solarzellen entwickelt, die sich am Körper tragen lassen. Wie die Wissenschafter am Dienstag mitteilten, sollen in Zukunft aus einem mit winzig kleinen Solarzellen versehenem Stoff Kleider gefertigt werden, die unterwegs Handys aufladen oder in Katastrophenfällen die Stromerzeugung für das Nötigste übernehmen können.

Anstehende Probleme

Vor der Marktreife des Solar-Stoffs müssten aber noch einige Probleme gelöst werden, teilte ein Vertreter des Zentrums für industrielle Technologie der Präfektur Fukui mit. So müsse die Isolierung der Stromleitungen verbessert und die Haltbarkeit des Gewebes erhöht werden. Die verwendeten Solarzellen von der neu gegründeten Firma Sphelar-Power in Kyoto sind nur 1,2 Millimeter groß. Ihre Kugelform ermöglicht es, mehr Sonnenlicht aufzunehmen als flache Solarzellen. Die japanischen Forscher hoffen, ihre Erfindung mithilfe öffentlicher Fördergelder 2015 in größerem Stil auf den Markt zu bringen. (APA/red, derStandard.at, 14.12.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 26
1 2
Wenn's regnet trifft einen der Schlag

Coole Sache, aber ich bezweifle ernsthaft, dass das für den menschlichen Körper gesund ist sich ein kleines Kraftwerk umzuschnallen...

Dann erläutern sie mal was daran so schädlich sein soll?

Das Sonnenlicht? Da haben Sie recht! Sonnenlicht löst Hautkrebs aus.

Dann sollten Sie Ihr Handy 10 Meter von Ihrem Körper weg tragen.

und diese Vermutung basieren Sie auf....?

Ich mein, ist ja nicht so als ob die meinen man soll sich einen schlecht abgeschirmten Fissionsreaktor auf den Rücken schnallen. Welches Problem für den Körper sehen Sie also (außer tendenziell höhere Sonnenexposition bei leerem Smartphone Akku, aber das haben Sie wohl nicht gemeint)...?

Diese Vermutungen basieren darauf, dass längerer Körperkontakt mit elektrischen Geräten schädlich sein könnte und wenn es im besten Fall auch nur Schlafstörungen sind. Aber da ich ihnen das leider nicht auf molekularbiologischer Ebene belegen kann, wird es sie e nicht interessieren^^.

tät ich sofort kaufen -

was ich mich immer ärgere, wenn der akku von dem smartphone, zu dem mich meine kinder "sanft überredet" haben unterwegs schlapp macht...

der feuchte wunschtraum eines pragmatikers geht endlich in erfüllung

"Japanische Forscher haben nun Solarzellen entwickelt, die sich am Körper tragen lassen"

superb!

damit liese sich ja auch winterkleidung wärmen:
kein frieren mehr in der kälte!

Das kann man schon in Japan

Es gibt schon Kleidung in Japan mit Klimaanlage, also: im Sommer schoen kuehl, und im Winter schoen Warm.

eine schwarze jacke ist auch schön warm, wenn die sonne drauf scheint...

ja, aber
dann z.b. nicht in der nacht

im gegensatz zu solarzellen... ; )

es gibt auch batterien, die die von solarzellen eingefangene wärme speichern
das muß man eben alles richtig kombinieren

Wenn man eh einen Akku verwendet kann man die Jacke auch zu Hause laden.

Als Zeltplane

könnte ich mir das eher vorstellen. Damit man auch beim Campen in der Wildnis online sein kann...

Und uns später dann noch die Last unseres aufrechten Gangs abnehmen!

das ganze kommt mir so vor wie der solar angetriebene heimtrainer!

Wie viel Energie geht bei der Herstellung drauf? Wie viel Strom

produziert das Zeug vor dem ersten Waschgang?

"Wie viel Energie geht bei der Herstellung drauf?"

Keine, da man Energie weder herstellen noch vernichten kann.

Wird man damit auch bei Gewitter vor die Tür gehen können? Oder ist dass eines der Probleme, die erst noch gelöst werden müssten?

... ist mit oder ohne jener kleidung einfach nicht vernünftig! ;-)

tolle kleidung für politiker...

dann könnten wir sie als blitzableiter verwenden...lol

Völlig überflüssig!

Ich habe Kleidungsstücke, die mich schon jetzt ständig elektrisieren.

Reizwäsche? ;)

Das wurde schon um 2000 erzählt...

Posting 1 bis 25 von 26
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.