Einmonatige Mars-Mission in der Wüste Marokkos

11. Dezember 2012, 14:27
  • Einen Monat lang soll im Februar 2013 in der Wüste Marokkos ein Aufenthalt auf dem Mars simuliert werden.
    foto: apm / a. souchier

    Einen Monat lang soll im Februar 2013 in der Wüste Marokkos ein Aufenthalt auf dem Mars simuliert werden.

Simulation unter Leitung des Österreichischen Weltraum Forums (ÖWF) und in Kooperation mit NASA, ESA und weiteren Partnern

Innsbruck/Wien/Rabat - Im Februar 2013 soll in der Wüste Marokkos eine einmonatige Mars-Mission simuliert werden geleitet wird das Projekt vom Österreichischen Weltraum Forum (ÖWF). Dies kündigte Gernot Grömer, Vorstand des ÖWF, am Dienstag im Rahmen einer Pressekonferenz in Innsbruck an. Bei der von der Tiroler Landeshauptstadt aus gesteuerten Mission sollen unter anderem zwei Raumanzüge und vier Mars-Rover getestet werden.

"Der Mars Analog-Feldtest soll zu den Vorbereitungen für eine bemannte Marsexpedition in 20 bis 30 Jahren beitragen", sagte Grömer. "Die Mission 'MARS 2013' des ÖWF wird die größte und aufwendigste Mars-Simulation des Jahres sein", fügte der Vorstand sichtlich stolz hinzu. Insgesamt 17 Experimente sollen - auch in Zusammenarbeit mit der NASA und der ESA - durchgeführt werden.

Arbeiten im "Aouda X"

Drei "Analog-Astronauten" sollen in den Raumanzugsimulatoren "Aouda X" Tätigkeiten ausführen, wie sie auch später auf dem Mars erledigt werden sollen. "Wir werden beispielsweise Gesteinsproben entnehmen", sagte Daniel Schildhammer, einer der Analog-Astronauten.

Außerdem werden während der Simulation medizinische Daten gesammelt, aus denen eine notfallmedizinische Datenbank für Marsmissionen erstellt werden soll, erklärte Thomas Luger von der Medizinischen Universität Innsbruck. "Wir werden die Umweltbedingungen in den Anzügen messen sowie unter anderem Blutdruck und EKG der Astronauten überwachen", sagte Luger. Auch die Gruppendynamik der Probanden, die über einen längeren Zeitraum eng zusammenleben müssen, wird beobachtet. (APA/red, derStandard.at, 11.12.2012)

Share if you care
20 Postings
Motiviert

Gute Reise, die Dame war ebenfalls hoch motiviert:

http://www.youtube.com/watch?v=EJCX7OmPrUU

Einfach die Star Wars Filmcrew befragen, hätte wohl auch genügt, der Film wurde grossteils dort gedreht...

;-)

süss, aber wenn die mit spacex zusammenarbeiten würden, die ja angeblich ernsthaft daran denken den marsflug zu machen, wäre das schon interessanter.

verstehensfrage

die temperaturen auf dem mars ähneln doch wenn dann eher einer eiswüßte las der sahara?

Ich denk es geht mehr um die Witterung als um die Temperatur.

Eine Eiswüste stellt ja andere Anforderungen als ein Sandsturm o.ä...

Und man kann sich auf andere Temperaturen vermutlich leichter einstellen als auf eine andere Witterung (Sand statt Eis usw)

Ganz abgesehen davon, dass es am Mars wahrscheinlich viel öfter und viel mehr regnet als in der Saharara.

glaub ich nicht. aber schneien kann es dort tatsächlich.
trockeneis, wie auch wassereis

Temperaturen

Die Nordsahara ist nicht repräsentativ für Temperaturen am Mars. Aber dafür von der Geologie sehr Mars ähnlich. Um zu Testen, wie die Abläufe bei einer bemannten Marsmission sein werden und Experimente durchzuführen, muss man nicht zwangsläufig dieselben Temperaturen wie am Mars haben.

geh da gehts um die kiffe und sonst nix. und ist auch absolut verständlich.

obwohl man sicher ein paar affen weis machen kann, dass es sich hierbei um weltbewegende untersuchungen handelt. und die affen sollen auch in ihrem glauben bleiben.

"Marsexpedition in 20 bis 30 Jahren"

das heißt es jetzt schon seit 50 Jahren.

gar nicht blöd! den was wird wohl unseren astronauten in der leere die stimmung aufhellen und die trostlosigkeit vergessen lassen? tip: man findet es häufig in marokko an und ist von klein denkern verteufelt.

ja liebe astronauten ihr werdet mal ziemlich chillig wenn ihr nicht im tiefschlaf liegt unterwegs sein.

natürlich musz sich jetzt noch zuvor der seriöse affe einbringen. doch die raumfahrt wird mal was enorm chilliges ;-) zwar vielleicht noch nicht am mars. allerdings bei interstellarer raumfahrt. denk ich

obwohl, nach einer wanne im bad. stellt das ja nur die optimale entwicklung dar. und nach murphys gesetz wirds nicht dazu kommen. viel eher werden unsere schlimmsten befürchtungen war werden. ein neuer wahnsinn der sogar noch die nazi scheisze übertreffen wird, wirds sich auf diesem planeten etablieren. ... aber so ist mal der einfache mensch gestrickt. geistig schwache mit einem derartig kurzen blick, können sich zwar das optimale erdenken, doch realisiert wird der scheisz. grundsätzlich gilt, wenn menschen etwas lenken wollen, beruht das meist auf schwachen verstand. und treibt diese meist in den selbst mord. und der entstandene schaden ist oft nicht weiters gut zu machen.

Das Ganze jetzt bitte noch auf deutsch und in vollständigen Sätzen.

aber ich sags mal so, dass auch sie es verstehn. nazi scheiszen ficken du werden bald. kein star treck menschen haben wollen sichten.

ich nutze eh schon einfache sätze noch immer zu hoch?

oopsi sorry my keyboard lässt ab und an buchstaben aus (7 euro keyboard) also ich meinte natürlich wahr anstatt war.

doch sich deswegen zu rechtfertigen scheint mir schon fast kindergarten niveau zu haben. ähnlich wie auf fehler aufmerksam zu machen, ist auch einen fehler auszubessern absolut kindlich.

Zusammengefasst etwa "Des klingt super, weil das Hasch kommt auch aus Marokko ..."

nein, hierbei geht es um etwas viel wichtigers. vergleichbar mit dem sogenannten "runter kum bier". die trostlosigkeit ist ein absolut ernstes thema. und genau diesem thema wird mit bestimmtheit vor langzeit ausflügen gehör geschenkt werden. wie kann man den menschen von der realität soweit enfremden damit er nicht durchdreht oder auto aggressiv zu handeln beginnt.

oder was glauben sie? dass es jemanden interessiert mars gestein zu sammeln? rofl das ist für die afferln, die sollen das glauben. lol also bei einer bemannten mars mission wirds ausschlieszlich darum gehn, das verhalten von menschen bei langzeitreisen zu studieren. in dem fall wirds nur um den menschen gehn und absolut nicht um den mars.

Du bist so unendlich negativ -

bist Du nur auf die Marsfahrer angefressen, oder allgemein einfach ein mieselsüchtiger Mensch?
Just for future references...

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.