Riesenmolekül "verschluckt" andere Substanzen – und bleibt dennoch in Form

An der Universität Bielefeld hergestelltes Molekül aus 176 Metallatomen beeindruckt durch eine erstaunliche Anpassungsgabe

Die an der Universität Bielefeld hergestellten Riesenmoleküle aus 176 Metallatomen haben schon mehrfach für Aufsehen gesorgt. Nun haben Chemiker um Achim Müller eine ungewöhnliche Entdeckung gemacht: Ihr Riesenmolekül kann selbst größere Mengen verschiedener Substanzen aus seiner Umgebung integrieren - ohne dabei seine äußere Form zu verlieren.

Im Kontakt mit seiner Umgebung zeigt das Bielefelder Riesenmolekül eine erstaunliche Anpassungsgabe: Aus einer umgebenden Lösung kann es selbst größere Mengen verschiedener Substanzen gleichsam "verschlucken". Dies gilt etwa für einen ebenfalls großen, 64-gliedrigen Ring aus Kalium- und Sulfat-Ionen, die unter anderem in Mineralwasser vorkommen.

Der Ring wird mit hoher Symmetrie in das Riesenrad eingebaut, indem sich einige Ring-Baueinheiten logisch nachvollziehbar umorientieren und andere nach außen abgegeben werden, wie die Forscher in der internationalen Fachzeitschrift "Chemistry - A European Journal" schreiben. Müller betont: "Das Besondere hierbei ist, dass die äußere Form des Riesenmoleküls intakt bleibt. Zu untersuchen bleibt nun, wie sich die Eigenschaften des neuen Gesamtsystems ändern." (red, derStandard.at, 16.12.2012)

Share if you care
12 Postings

endlich kommt frischer wind in die erforschung von fernordnungen. keine ahnung warum dieser so wenig aufmerksamkeit geschenkt wird.

haha ^^ schauts amal bitte auf den link, die haben die wissenschaftliche arbeit auch als pdf online gestellt, danke für die kommentare hier. Sonst hätt ich das auch gleich geglaubt.

http://tinyurl.com/bnj83md
hier die pdf von denen

Ein metallisches Molekül, dass andere assimiliert. Ist das der Anfang von sowas wie Borg oder Replikatoren? xP

nein
das ist eher diese blöde Liquid Metal Erfindung
wird langsam Zeit das wir alle Japanisch lernen
damit wir schluckende Metalische Moleküle besiegen können die auf uns zukommen.

http://www.youtube.com/watch?v=ZxobpBKInFw

jetzt bin ich beinahe reingefallen, aber dann hab ich mich erinnert... Bielefeld.

Das Metall, da, um

dieses ehemalige Bielefeld herum…!

der kreis schließt sich

der mann der behauptet hat dass bielefeld nicht existiert kam offensichtlich aus der zukunft. ;-)

Bielefeld? Wo ist Bielefeld? ;-)

von diesem molekül verschluckt...

ist doch eh ganz einfach.

Ich kann auch diverse verschiedene Substanzen aus meiner Umgebung schlucken ohne die Form zu verändern.

Heute schon einen halben Liter Kaffee, zwei Marmeladebrötchen, ein Cordon Bleu mit Kroketten und Salat, ein Glas Mineralwasser in mich reingeschüttet und ich hab meine äussere Form immer noch nicht verändert.

Heureka, ich bin ein Riesenmolekül aus Bielefeld. `:)

ach. dann schluckens doch mal eine dose PU-schaum.

warten SIes ab!

Bei der Diät nur eine Frage der Zeit ;-)

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.