Affenbaby in elegantem Mantel bei Ikea in Toronto

Fotos von herrenlosem Äffchen Darwin landen schnell bei Twitter

Toronto - In der Ikea-Filiale in Toronto ist ein herrenloses Affenbaby aufgetaucht, das einen eleganten Mantel und Windeln trug. Fotos von dem Rhesus-Äffchen machten am Montag in Windeseile im Online-Kurznachrichtendienst Twitter die Runde. Die Eigentümer des Äffchens waren offenbar bei Ikea shoppen gegangen, während sich Darwin aus seinem Käfig in einem im Parkhaus abgestellten Wagen befreite.

Die TV-Produzentin Bronwyn Page schoss selbst einige Fotos von Darwin, die sie bei Twitter mit dem Hashtag #ikeamonkey hinterlegte. Die Internet-Gemeinde beschäftigte sich gleich damit, Bilder von Darwin in fremde Zusammenhänge zu montieren, unter anderem in Persiflagen auf einen Ikea-Katalog und auf einen Abgeordnetensitz im kanadischen Parlament. Angeblich wurde gegen die Eigentümer von Darwin eine Geldstrafe von umgerechnet fast 190 Euro wegen Besitzes eines geschützten exotischen Tieres verhängt. Darwin wurde in einem Tierheim untergebracht. (APA, 11.12.2012)

Share if you care