"The Phantom Pain": Verstörender Trailer zu "Metal Gear Solid 5"

  • Szene aus dem "The Phantom Pain"-Trailer.
    foto: screenshot

    Szene aus dem "The Phantom Pain"-Trailer.

Konami lässt Internetgemeinde zumindest für kurze Zeit rätseln.

Das japanische Studio Konami sorgte mit einem Trailer namens "The Phantom Pain" im Rahmen der Video Game Awards 2012 für Aufregung und Verwirrung zugleich. In dramatischen Szenen erlebt man aus der Sicht eines Patienten den Angriff auf ein Krankenhaus. Die fortschrittliche Grafik deutet drauf hin, dass es sich um ein Spiel für die nächste Konsolengeneration handeln dürfte.

"Metal Gear Solid 5"?

Mittlerweile haben sowohl Seher als auch Journalisten das Rätsel rund um den Phantomschmerz weitgehend gelöst. Beim schwer traumatisierten Protagonisten handelt es sich wohl um einen der Hauptdarsteller der "Metal Gear"-Serie. Auch die anderen gezeigten Charaktere weisen starke Ähnlichkeiten mit Schlüsselfiguren vergangener Werke auf.

Maskerade

Im September stellte Entwicklerikone Hideo Kojima erstmals das neueste Spiel der Reihe vor. "Metal Gear Solid: Ground Zeroes" entführt Fans erstmals in eine offene Spielwelt, die auf Basis der Fox Engine umgesetzt wurde und sowohl für aktuelle als auch kommende Konsolenhardware ausgelegt ist. (zw, derStandard.at, 10.12.2012)

(Video: Trailer zu "The Phantom Pain")

Share if you care
20 Postings

Sehr cool aber euer Video kann per Android wegen fehlender Flash-Unterstützung nicht geöffnet werden. BigBoss ist zu sehen und am Ende sieht es nach Psychomantis aus :) Gänsehaut.

Big Boss wäre bei der Geburt von Psycho Mantis schon knapp 40. Das geht sich nicht aus ;)

Mein Android 2.3.7 - Handy kann flash. Schon im Market nach Flash gesucht?

Android ab 4.0 unterstützt kein Flash mehr ;)

Ich glaube ja eher, du verwendest Chrome.

Auf meinem GS2 mit 4.0.4 funktioniert das Video mit dem Standardbrowser ganz normal.

Bzw. ist es umgekehrt. Adobe hat die Unterstützung des Flashplayers mit 4.0 eingestellt.

Ja schon denn mit 4.2 ist Chrome der Standardbrowser, den alten gibt es nicht mehr. Aber wir werden OT :) derStandard sollte einfach mal das Auslaufprodukt Flash weglassen.

Geiler Trailer, aber...

...Next Gen Grafik ist das (noch) nicht.
Falls doch erwarte ich mir dann doch schärfere Texturen, höhere Auflösung (native 1080p) und ordentliche Kantenglättung in der finalen Version!

Muss allerdings dazu sagen, dass es mich nicht stören würde, wenn es noch für die PS3 rauskommt (dafür wäre die Grafik auch super).
Bei MGS kommts mir sowieso in erster Linie auf die allgemeine Inszenierung und Story an.

Es wurde noch nicht bestätigt, dass es MGS ist, insofern ist die Artikelüberschrift meines Erachtens sehr verwirrend.

Bislang beruht alles nur auf Spekulationen.
Klar gibt es folgende Indizien:
- das Studio ist von Kojima gegründet (ein Anagram von seinem Namen wird als Gründer angegeben), wsl. ist es überhaupt nur ein Fakestudio.
- ein Typ mit dem T-shirt des spiels war auf einer Konami Party
- Striche im Titel die sich wirklich PERFEKT zu MGS5 formen lassen
- eine Person die zufälliger Weise GENAU Big Boss Frisur und Bart hat und dessen Kopfbinde GENAU wie ein Stirnband oder eine Augenklappe Big Boss rechtes Auge zu hällt...

aber trotzdem ist bislang nichts offiziell.

geiler trailer! nur das einhorn war dann doch zuviel :)

den Hubschrauber verschluckenden Pottwal...

...haben Sie übersehen!

ein bartenwal, eindeutig.

eher ein metal gear

Pottwal?
Da sind sie aber am Holzweg.
Nie Moby Dick gesehn?

Moby Dick war ein Pottwal.

Noch nie Moby Dick gelesen?

Irgendeine Blade Runner Referenz muss halt einfach sein.

Stanford-Hospital-Experiment

Fernseher, Chips und gute Grafik. Bleibt zu hoffen, dass es nicht nur eine Serie von Quicktime Events wird.

Wow, so macht man einen Trailer- Gänsehaut!

Falsches Ressort - Gehört wohl eher zu Standard/ Kultur / Film

Echt wahnsinnig gut und packend, wobei dies natürlich dann im Endeffekt nicht auch dasselbe für das Spiel heißen muss.

Reaktion : Mischung aus "ALTER SCHWEDE" und "WTF?"

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.