Wiener Bim-Linie 71 seit Sonntag am Ring unterwegs

Ansichtssache
10. Dezember 2012, 11:09

Am 9. Dezember hat sich die Streckenführung der Linien 6 und 71 geändert

Zudem wurde mit der Teilinbetriebnahme des neuen Hauptbahnhofs die Linie D zum ostseitigen Eingang verlängert. Auch die Routen der Buslinien 13A und 69A im näheren Umfeld des Hautpbahnhofes wurden leicht abgeändert.

Bild 1 von 6»
foto: johannes zinner

Seit Sonntag verkehrt die Straßenbahn der Linie 71 entlang der Ringstraße von Schwarzenbergplatz bis Börsegasse.

weiter ›
Share if you care
Posting 1 bis 25 von 243
1 2 3 4 5 6
Mehr Bim's … ?

Vielleicht haben's des Genitiv's willen's ein paar s's eingebaut?

fazit nach ein paar tagen... intervalle sind viel länger geworden. nicht nur deswegen sind die züge auch vollgestopft. man hat wohl die linie verlängert, aber mehr garnituren hat man sicher nicht eingesetzt.

die linie wurde im süden um knapp 4km gekürzt, im norden um knapp 3km verlängert.

hmm... ok. ich steig erst rennweg ein, deswegen ist mir die kürzung (hinten) nicht aufgefallen. aber der abfall in der servicequalität sehr wohl. das dürfte an der umstellung liegen... oder am plötzlichen, unerwarteten wintereinbruch.

kann beides eine rolle spielen. ist ja häufig so, dass der wintereinbruch zu störungen führt...

die kürzung war ein grund warum die verlängerung gen norden überhaupt erst jetzt kam. die simmeringer BV hat sich quergelegt weil sie eine verlängerung der intervalle nicht wollte.

steht übrigens auch bei den bildtexten 2 und 3 ;)

Danke!

Ohne Hinweis, dass Frau Brauner auf Bild 6 in der Mitte zu finden ist, hätte ich sie wohl nicht gefunden.

@standard

warum keine diskussion üder die neue navi-stimme ? :o)

vermutlich weil sie im falschen forum unterwegs sind.

Besonders wichtig ist, ...

... dass drei Witzfiguren mit einer Schere in der Hand herumfuchteln. Den ohne peinlicher Selbstdarstellung geht gar nichts!
Vorsicht - Gefahr der Selbstverletzung ist gegeben!

Nur so ne frage. Wenn ich ne fahrkarte erwerbe, dann schließe ich mit den wiener linien ja nen vertrag, is das dann vertragsbruch der wiener linien, wenn das verkehrsmittel, mit dem ich den vertrag erfüllen will nicht kommt (straßenbahn fällt aus) kann ich dann geld zurück fordern ;-)

Sie schließen nur einen Vertrag über die generelle Benutzung der Verkehrsmittel ab und keinen über eine bestimmte Strecke zu einer bestimmten Zeit mit einem bestimmten Verkehrsmittel.

Warum eigentlich? Wenn mein Flugzeug nicht kommt, bekomme ich doch auch mein Geld zurück!

Da haben Sie aber auch einen Vertrag für die Beförderung auf einer bestimmten Strecke zu einer bestimmten Uhrzeit und mit einem bestimmten Verkehrmittel. Kann Ihnen Ihr Vertragspartner das dann nicht zur Verfügung stellen, können Sie vom Vertrag zurücktreten (in gewissen zeitlichen Rahmenbedingungen) oder fordern, dass Ihr Vertragspartner Sie anderwertig zum Ziel bringt.

All das schließen Sie mit dem Kauf einer Fahrkarte um 2 Euro oder einer Wochenkarte oder Monats- oder Jahreskarte mit den Wiener Linien nicht ab. Insofern keine Rückerstattung.

nein.
Sie werden üblicherweise auf eine anderen Flug umgebucht.

aber nur wenn Sie dies wollen. wenn Sie mit einem anderen/späteren flug nicht fliegen wollen (aus welchen gründen auch immer, zB weil Sie sonst zu spät zu Ihrem geschäftstermin kämen, etc), bekommen sie natürlich anstandslos ihr geld retour.

allerdings "fliegen" straßenbahnen wesentlich öfter als flugzeuge.

kann es sein, dass die diskussion zuvor um flugzeuge gind und ich mich bloss auf flüge bezogen habe?

dass es bei eisenbahnen und schiliften anders ist, bestreitet ja niemand.

ich wollte sie auch nicht persönlich angreifen, sondern lediglich verdeutlichen warum fliegen und straßenbahnfahren nicht unbedingt verglichen werden kann.

Meines Wissens wird der Vertrag erst geschlossen, wenn Sie in ein Verkehrsmittel einsteigen, sprich das Angebot annehmen.

jein.
mit dem Erwerb eines gültigen Fahrscheins bzw. der Entwertung eines Vorverkaufsfahrscheins wir der Vertrag abgeschlossen.
Allerdings besteht die Leistung des Verkehrsunternehmens nur in der grundsätzlichen Beförderung, nicht in der zu einer festgesetzten Zeit mit einem bestimmten Fahrzeug.

"Zwischen Oper und Parlament verkehren nun vier Straßenbahnlinien."

Das sind sie VOR diversen Änderungen auch.
- Linie 1
- Linie 2
- D Wagen
- J Wagen

Der J Wagen bog dann in die Josefstädterstraße und der D Wagen bog Richtung 9 + 19 Bezirk vom Ring ab.

Stimmt nicht! Früher fuhren 1 (im Uhrzeigersinn), 2 (gegen Uhrzeigersinn), D und J.

4 oder mehr Linien auf der Ringstraße gab es zuletzt in den frühen 80er-Jahren.

Ahaaa,

und der 1er und der 2er sind mit und gegen den Uhrzeigersinn die Strecke Oper- Parlament geflogen?
Interessante Ansicht.

Die alten Ringwagen 1 und 2 waren Rundlinien!

Der 1er fuhr den gesamten Ring im Uhrzeigersinn und 2er den gesamten Ring gegen den Uhrzeigersinn.

Im stärksten Ringabschnitt Oper - Parlament kam man somit auf drei Straßenbahnlinien. Am inneren Ringgleis 1, D und J und am äußeren Ringgleis 2, D und J.

Posting 1 bis 25 von 243
1 2 3 4 5 6

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.