Kärnten: Unfallopfer im Krankenhaus gestorben

9. Dezember 2012, 23:05
11 Postings

Eine halbe Stunde im eiskalten Wasser gelegen

Klagenfurt/Feldkirchen - Ein 19 Jahre alter Kärntner ist am Sonntag an den Folgen eines Verkehrsunfalls im Klinikum Klagenfurt gestorben. Er war in einem Auto eingeklemmt, das in einen Teich geschleudert worden war, und wurde erst nach 30 Minuten im eiskalten Wasser geborgen. Der Unfall hatte sich in den frühen Morgenstunden in Feldkirchen ereignet. Zwei weitere Insassen des Pkws konnten sich selbstständig befreien, sie überlebten schwer verletzt. (APA, 9.12.2012)

Share if you care.