Messi bricht Müllers Rekord, fünf Tore von Falcao

9. Dezember 2012, 21:07
342 Postings

86 Tore 2012 trumpfen 40 Jahre alte Marke des legendären deutschen Goalgetters - Atletico zeigt gegen Deportivo furiose Züge

Sevilla/Madrid - Lionel Messi hat den 40 Jahre alten Torrekord von Gerd Müller gebrochen. Messi traf am Sonntag im Auswärtsspiel des FC Barcelona in der Primera División bei Betis Sevilla zum 1:0 (16.) und 2:0 (25.) und erzielte damit sein 85. und 86. Tor im Kalenderjahr 2012. Bayern-Legende Müller war 1972 auf 85 Treffer gekommen - eine bis heute gültige Marke. Barca siegte am Ende der Partie der 15. Runde 2:1 (2:1).

Flachschüsse von halblinks

Drei Spiele bleiben dem 25-Jährigen nun noch, um den Rekord weiter auszubauen - zwei in der Liga und ein Cupspiel gegen den Zweitligisten Cordoba. Messis Goals Nummer 22 und 23 in der Liga ähnelten einander - Flachschüsse von halblinks ins lange Eck. Den zweiten Treffer bereitete Andres Iniesta mustergültig mit der Ferse vor. Messi avancierte damit so nebenbei auch zu Barcas Rekordtorschützen in der Primera Division. Mit nun 192 Treffern übertraf er hier Cesar Rodriguez, der von 1939 bis 1955 deren 190 erzielt hatte.

Dabei war Messis Einsatz bis 24 Stunden vor Spielbeginn offen gewesen. Der dreifache Weltfußballer hatte sich am Mittwoch im bereits bedeutungslosen Champions-League-Gruppenspiel gegen Benfica Lissabon (0:0) am Knie verletzt. Schlimmstes war befürchtet worden, es wurde aber nur eine leichte Prellung diagnostiziert - und von einer solchen lässt sich "La Pulga" nicht aufhalten.

Dank Messi, einigem Glück und Aluminiumtreffern von Betis blieb es in einer eher schwächeren zweiten Halbzeit beim Erfolg des Tabellenführers. Nach dem Anschlusstreffer durch Ruben Castro (39.) wankten die ungeschlagenen Katalanen, bauten mit dem 14. Sieg im 15. Saisonspiel, dem achten in Folge, ihren Startrekord jedoch aus.

In den kommenden drei bis vier Wochen muss Barcelona auf Cesc Fabregas verzichten. Der 25-jährige Welt- und Europameister zog sich eine Oberschenkelverletzung zu und muss erst einmal pausieren.

Erster Fünferpack seit zehn Jahren

Ebenfalls aufgegeigt hat in der 15. Runde Atletico Madrids Star Falcao. Der Kolumbianer hat beim Gastspiel des Tabellenletzten beim Barca-Verfolger gleich fünf Mal (8., 42., 64./Elfer, 68. und 71.) getroffen und war damit maßgeblich für das umjubelte 6:0 (3:0) verantwortlich. Der verbleibende und erste Treffer der Partie ging auf das Konto von Diego Costa (23.). Atletico fehlen weiter sechs Punkte auf die führenden Katalanen.

Fünf Tore in einem Ligaspiel waren in Spanien zuletzt vor zehn Jahren Fernando Morientes für Real Madrid gelungen. Falcao hatte die vergangenen drei Wochen Ladehemmung, nun hält der 26-Jährige aber bereits bei 16 Saisontoren.

Schon am Nachmittag feierte auch Levante einen klaren Sieg. Der Europa-League-Aufsteiger gab Mallorca eine 0:4-Niederlage mit auf den Heimweg. Athletic Bilbao gab sich gegen Celta Vigo genügsamer. Die Basken gewannen mit 1:0. (red, derStandard.at, 9.12.2012)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Zwei vom selben Schrot und Korn: Lionel Messi (2012) und Gerd Müller (1972).

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Falcao trifft und trifft und trifft und trifft und trifft ...

  • Artikelbild
Share if you care.