Instagram, Facebook: Twitter zieht mit eigenen Foto-Filtern nach

9. Dezember 2012, 12:20
8 Postings

Rollout neuer Foto-Filter soll noch bis Ende des Jahres erfolgen

Nachdem Facebook bereits vor Wochen in seiner offiziellen App Foto-Filter ähnlich zu Instagram eingeführt hat, zieht auch der Microbloggingdienst Twitter nach. Wie AllThingsD berichtet, soll das Rollout noch bis Ende des Jahres erfolgen.

Versuchsfotos

Die Informationen stammen dabei aus Insider-Kreisen. Demnach soll die offizielle Twitter-App noch vor Ende des Jahres ein Update bekommen, in dem dann die Filter bereits implementiert sind. Im Moment wird die neue App getestet, ein paar der Versuchs-Fotos kann man bereits beim Twitter-Vorstand Jack Dorsey finden.

Keine Inline-Darstellung von Instagram

Die Zeit könnte für Twitter nicht besser sein: Besonders zu Weihnachten und rund um das neue Jahr werden zahlreiche Bilder geschossen und online gestellt. Instagram alleine konnte während des US-Feiertags "Thanksgiving" den Upload von 200 themenbezogenen Fotos pro Sekunde verzeichnen. Dass Twitter einen eigenen Weg mit Foto-Uploads beschreiten will, zeigt sich nicht zuletzt daran, dass die Inline-Darstellung von Instagram-Fotos gestrichen wurde. Da sich User zum Anschauen von Bildern damit auf die Instagram-Seite bewegen müssen, will Twitter hier nun einlenken und eigene Filter anbieten. Ein Update soll schon bald folgen. (red, derStandard.at, 9.12.2012)

  • Schon bald sollen Twitter-User eigene Foto-Filter in der offiziellen App verwenden können
    screenshot: twitter/jack dorsey

    Schon bald sollen Twitter-User eigene Foto-Filter in der offiziellen App verwenden können

Share if you care.