Unbekannte sprengten Ferienhäuser auf Korsika

8. Dezember 2012, 16:18
10 Postings

24 Explosionen in leeren Häusern oder Neubauten - Anschläge werden korsischen Separatisten zugeschrieben - Keine Verletzte

Auf der französischen Mittelmeerinsel Korsika haben Unbekannte zahlreiche Ferienhäuser in die Luft gesprengt. Die Polizei zählte in der Nacht zum Samstag 24 Explosionen in vielen Regionen der Insel, wie französische Rundfunksender berichteten. Die Anschläge werden korsischen Separatisten zugeschrieben, zunächst bekannte sich aber niemand dazu. Es gab keine Verletzten, da nur leere Häuser oder Neubauten attackiert wurden.

Einige Stunden vor der Detonationsserie hatte die Polizei in Calvi im Nordwesten der Insel nach Medienberichten ein mutmaßliches Mitglied der Untergrundorganisation Nationale Befreiungsfront Korsikas (FLNC) festgenommen. Im Auto des Mannes fand sie Sprengmaterial und Zünder. Auf einem der attackierten Ferienhäuser fand sich FLNC-Graffiti. Seit gut 20 Jahren kämpfen Separatisten mit Gewalt für eine Unabhängigkeit der Mittelmeerinsel von Frankreich. (APA, 8.12.2012)

Share if you care.