LG: Nexus 4-Lieferengpass liegt an "hoher Nachfrage"

7. Dezember 2012, 16:28
130 Postings

Hersteller und Google haben Ansturm unterschätzt

LG hat sich zur beständigen Knappheit an Nexus 4-Smartphones in praktisch allen belieferten Märkten zu Wort gemeldet. Das koreanische Unternehmen ist zur bahnbrechenden Erkenntnis gekommen, dass die "hohe Nachfrage" Schuld an den massiven Verzögerungen habe, wie CNet schreibt.

Knappheit sorgt für Mondpreise

Man habe die Produktionskapazitäten nach den den Prognosen von Partnern, Handel und Mobilfunk ausgerichtet, erklärt Andy Coughlin, Chef der Mobilabteilung bei LG UK, jedoch war "die Nachfrage über den Play Store sehr hoch". Die Knappheit hat dafür gesorgt, dass viele Leute vor Weihnachten bereit sind, Weiterverkäufern auf eBay Mondpreise zu bezahlen, um das gelungene Highend-Smartphone in ihren Besitz zu bekommen.

Das bedeutet auch, dass möglicherweise auch Google sich bei der Einschätzung des Ansturms grob vertan haben könnte, als man die Geräte bei LG bestellt hat. Immerhin, LG und Google sollen mit Hochdruck daran arbeiten, alle wartenden Käufer möglichst schnell zu bedienen. (red, derStandard.at, 07.12.2012)

Link:

CNet

Nachlese:

Das Nexus 4 im Test

  • Heiß begehrt und schwer zu kriegen: Das Nexus 4.
    foto: derstandard.at/proschofsky

    Heiß begehrt und schwer zu kriegen: Das Nexus 4.

Share if you care.