Kühbauer fordert eine Reaktion

7. Dezember 2012, 14:48
18 Postings

Südstädter nach Offenbarungseid von Mattersburg nun gegen Ried - Oberösterreicher defensiv ausgedünnt

Maria Enzersdorf - Der Admira bietet sich am Samstag (16.00 Uhr) in der 19. Runde die Gelegenheit, gegen Ried den Abwärtstrend zu stoppen. Die Oberösterreicher sind gegen die Niederösterreicher allerdings seit zehn Liga-Partien ungeschlagen, in der Südstadt sogar seit 31. Mai 1997.

Damit will sich Admira-Coach Dietmar Kühbauer nicht beschäftigen. "Ich bin mir sicher, dass die Rieder elf Leute aufs Feld schicken werden. Und es wird eine schlagkräftige Truppe sein." Für ihn steht im Vordergrund, dass sein Team eine Reaktion auf die bisher mit Abstand schwächste Saisonleistung zeigt: "Das Spielverhalten in Mattersburg war inakzeptabel, schlechter geht's nicht." Nach einer ausgiebigen Analyse wurde die Partie ad acta gelegt: "Denn wenn man im Fußball nur noch redet, dann bekommt man schwere Köpfe und schwere Füße."

Für Kühbauer gibt es nur einen Weg aus der Krise: "Siegen. Und damit wollen wir am Samstag anfangen." Der Trainer verlangt dafür von seinen Spielern, sich der Grundregeln zu besinnen: "Man muss bei den Kleinigkeiten anfangen. Einer muss für den anderen arbeiten. Ohne Zweikampfstärke und Laufbereitschaft werden wir gegen niemanden gewinnen. Das fordere ich in guten und schlechten Zeiten."

Die Rieder treten die Reise nach Niederösterreich ersatzgeschwächt an. Vor allem in der Defensive gibt es aufgrund der Ausfälle von Thomas Reifeltshammer, Marcel Ziegl (beide gesperrt), Thomas Hinum, Mario Reiter und Maximilian Karner (alle verletzt) grobe Engpässe. Trainer Gerhard Schweitzer: "Wir müssen uns hinten etwas einfallen lassen." Er hat in der in der vergangenen Trainingswoche zahlreiche Varianten durchprobiert. (APA/red - 7.12. 2012)

Mögliche Aufstellungen und technische Daten:

FC Admira Wacker Mödling - SV Ried (Samstag, 16.00 Uhr/live Sky, Maria Enzersdorf, Trenkwalder Arena, SR Dintar). Ergebnisse 2011/12: 1:1 (a), 1:1 (h), 1:2 (a), 1:1 (h). Ergebnisse 2012/13: 0:2 (h), 1:1 (a).

Admira: : Leitner - Palla, Pöllhuber, Windbichler, Auer - Schachner - Schick, Thürauer, Mevoungou, Sabitzer - Seeger

Ersatz: Kuttin - Schwab, Seebacher, Leitner, Jezek, B. Sulimani, Toth, Schicker, Weber, Sax

Fraglich: Thürauer, Windbichler (beide angeschlagen)

Es fehlen: Tischler, Schrott (beide gesperrt), Plassnegger (Augenentzündung), Ouedraogo, Drescher (beide verletzt)

Ried: Gebauer - Trauner, Riegler, Schicker ? Hadzic - Walch, Nacho, Grössinger, Zulj, Meilinger - Gartler

Ersatz: Schober - Rensch, Schreiner, Ibrahimovic, Burghuber

Es fehlen: Ziegl, Reifeltshammer (beide gesperrt), Carril, Hinum, Reiter, Hammerer, Baumgartner (alle verletzt), Karner (rekonvaleszent)

Share if you care.