Voestalpine kauft in Kanada ein

7. Dezember 2012, 13:54
posten

Edelstahlhersteller übernommen

Der börsennotierte Stahlkonzern voestalpine übernimmt eigenen Angaben zufolge den kanadischen Edelstahlhersteller Sturdell Industries Inc. Die Akquisition erfolgt über die Böhler-Uddeholm Canada Ltd., eine Gesellschaft der voestalpine Special Steel Division. Sturdell beschäftigt rund 80 Mitarbeiter und erwirtschaftete zuletzt einen Jahresumsatz von 19 Mio. Euro. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Sturdell Industries ist in Nordamerika an zwei Standorten vertreten - am Firmensitz in Rexdale (Toronto) und in Rochester (New York, USA).

?Mit diesem Zukauf erweitert die Special Steel Division ihr Leistungsportfolio in Kanada und den USA und stärkt damit die bereits sehr gute Marktposition in Nordamerika?, teilte Franz Rotter, Mitglied des Vorstandes der voestalpine AG und Leiter der Special Steel Division, in einer Aussendung mit. Die voestalpine sichere damit gleichzeitig auch das Geschäft mit den bestehenden Kunden in dieser Region ab.

Weiteres Investitionsprojekt

Neben dieser Akquisition laufe in Kanada ein weiteres umfangreiches Investitionsprojekt zum Ausbau der Wärmebehandlung und der Oberflächenveredelung. Die neuen Anlagen würden demnächst in Betrieb genommen. Die Special Steel Division der Voest ist in Nordamerika derzeit an über 25 Standorten aktiv und erzielte dort im abgelaufenen Geschäftsjahr mit rund 470 Mitarbeitern einen Umsatz von 183 Mio. Euro. Die Edelstahl-Division beliefert vor allem Kunden aus den Bereichen Automobil, Energie, Stahl- und Maschinenbau, Konsumgüterindustrie und Luftfahrt.

Im Geschäftsjahr 2011/12 wies das Konzernsegment mit weltweit rund 12.400 Mitarbeitern einen Umsatz von knapp 3 Mrd. Euro aus. Etwa 40 Prozent davon wurden außerhalb Europas erzielt. Das operative Ergebnis vor Abschreibungen und Amortisationen (EBITDA) belief sich auf 430 Mio. Euro. (APA, 7.12.2012)

Share if you care.