Project Nunway: Modeschau der "Sisters of Perpetual Indulgence"

Ansichtssache

Schrille Outfits aus recycelten Materialien, Models mit den Namen "Sister Tuna Noodle Cocktail " oder "Sister Jezabelle of the Enraptured Sling": Die Charity Fashion Show "Project Nunway" ging am 2. Dezember in San Francisco mit männlichen Models in Blütenroben und sakralen Kreationen über die Bühne. Die Akteure sind die "Sisters of Perpetual Indulgence", Street-Performancegruppe und selbst ernannter "Schwestern"-Orden, der sich seit 1979 unter anderem der opulenten religiösen Symbolik bedient, um Geld für die AIDS-Hilfe und für diverse Menschenrechtsorganisationen zu lukrieren.

foto: reuters/jana asenbrennerova

Vor dem großen Auftritt widmen sich die "Schwestern" dem Make up.

1
foto: reuters/jana asenbrennerova

Sister Phyliss Withe-Litaclay checkt ihr Smartphone.

2
foto: reuters/jana asenbrennerova

Mary Juanita High kommt in einem Kostüm von Moose Maravill aus der Maske.

3
foto: reuters/jana asenbrennerova

Auf dem Catwalk: Sister Risque of the Sissytine Chapel

4
foto: reuters/jana asenbrennerova

Sister Jezabelle of the Enraptured Sling (links) in einer Robe von Chloe Rose (rechts).

5
foto: reuters/jana asenbrennerova

Sister Pat N Leather

6
foto: reuters/jana asenbrennerova

Sister Lilith of the Valley

7
foto: reuters/jana asenbrennerova
8
foto: reuters/jana asenbrennerova

Sister Tilly Comes Again

9
foto: reuters/jana asenbrennerova

Sister Tuna Noodle Cocktail posiert in einem Kleid von Max Davidsom und Tony Gorzycki. (red, derStandard.at, 7.12.2012)

thesisters.org

10
Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behät sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.