Zwischen Bibel und Ackerbau: Bei den Mennoniten in Mexiko

Ansichtssache

Vor über hundert Jahren flohen Mennoniten vor religiöser Verfolgung auch nach Mexiko - nun könnte sie der Drogenkrieg zurückkehren lassen

Bild 1 von 12
foto: reuters/jose luis gonzalez

Bis zu 90.000 Mennoniten leben heute in Mexiko. Sie sind Nachkommen der christlichen Täuferbewegung, die während der Reformationszeit in Norddeutschland und den Niederlanden entstanden ist. Die Mitglieder dieser evangelischen Freikirche mussten im Laufe der Jahrhunderte immer wieder vor religiöser Verfolgung und Kriegen flüchten.

weiter ›
Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behät sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.