Cindy erneut "Wetten, dass..?"-Assistentin und Second-Screen-App gelauncht

Ob Cindy fixe Assistentin wird, ist noch offen - Keine Hollywood-Stars auf der Weihnachtscouch

Der ZDF-Moderator Markus Lanz (43) holt für "Wetten, dass..?" erneut Cindy aus Marzahn an seine Seite. Die 41-Jährige werde bei der Show an diesem Samstag als Assistentin agieren, sagte Lanz am Donnerstag in Freiburg. "Wir haben den schönsten Weihnachtsengel der Welt gesucht. Mit Cindy haben wir ihn gefunden." Ob sie dauerhaft seine Assistentin werde, sei offen. "Wir haben uns da nicht festgelegt. In dieser Sendung ist sie dabei. Danach schauen wir weiter." Die ZDF-Unterhaltungsshow kommt am Samstag, 20.15 Uhr, live aus Freiburg, auch ein Kandidat aus Tirol wird dabei sein.

Es ist die dritte Sendung mit Lanz. Cindy aus Marzahn war bei seiner "Wetten, dass..?"-Premiere im Oktober erstmals als Assistentin aufgetreten, bei der zweiten Sendung war sie nicht dabei. Sie war damals von Atze Schröder vertreten worden. Cindy aus Marzahn ist auch beim Privatsender RTL unter Vertrag.

Keine Hollywood-Stars

Bei der Show aus Freiburg werden keine Hollywood-Größen auf dem Sofa sitzen. Als Gäste erwartet Lanz unter anderen die Schauspieler Maria Furtwängler, Heino Ferch und Florian David Fitz, die Sängerinnen Helene Fischer und Nena sowie die Komiker Karl Dall und Kollege Olaf Schubert. Überschallflieger Felix Baumgartner, der ebenfalls angekündigt war, hat seine Teilnahme kurzfristig abgesagt. Musikalisch werden der Pianist Lang Lang, die Sängerin Pink, die Musikerinnen Rihanna und Alicia Keys sowie die Gruppe Die Fantastischen Vier in der Sendung vertreten sein.

Second Screen

Um die Show auch über die mobilen Seconds Screens zu unterstützen, hat die Berliner Kreativagentur Moccu eine Webanwendung für Smartphones umgesetzt. Wie W&V berichtet, werden neben Backstage-Inhalte, Videos, Chats und einem Twitter-Stream auch Abstimmungsmöglcihkeiten zum Wettkönig sowie die Teilnahme am Gewinnspiel geboten. (red, APA, 7.12.2012)

Share if you care