Gangnam allein macht Psy nicht reich

7. Dezember 2012, 12:15
154 Postings

K-Pop-Superstar Psy bringt sein "Gangnam Style" auf Youtube bis dato nur 870.000 Dollar. Richtig reich wird er mit Werbung

Fast eine Milliarde Mal wurde der Hit "Gangnam Style" alleine auf Youtube aufgerufen. Hunderte Millionen Menschen schenkten dem lässig mit dem Fuß schlenkernden Popmusiker Psy ihre Aufmerksamkeit. Richtig reich hat ihn das nicht gemacht. Über die Musikplattform flossen nur 870.000 Dollar (672.500 Euro) in seine Tasche. Das sind 0,07 Cent oder 0,0007 Euro pro Aufruf. Arm ist der Südkoreaner aber auch nicht: Werbung und Online-Downloads haben ihm bis dato rund 5,6 Millionen Euro gebracht, berichtet das Entertainment-Portal "A.V. Club".

Wie die US-Seite ausführt, sind es vor allem Asia-Nudeln, Smartphones und Kühlschränke, denen er seinen Reichtum verdankt. Rund 3,6 Millionen Euro zahlten Firmen, um mit seinem Lied für ihre Produkte zu werben. In den USA kamen noch zwei Millionen Euro an Download-Einnahmen dazu. Macht fast 6,3 Millionen Euro für Psy.

Erfolgreich im Westen

In seiner Heimat Südkorea schreibt "A.V. Club" nur von mageren 47.000 Euro, die die Single hereingespielt hat. Zum Vergleich: Volksrocker Andreas Gabalier hat in den letzten drei Jahren über 750.000 Tonträger verkauft, was wohl einige Millionen Euro hereingespielt haben dürfte.

Vielleicht knackt das Lied, das nach dem Seouler Luxusbezirk Gangnam benannt ist, ja bis Jahresende die Eine-Milliarde-Klicks-Marke. Es wäre für Psy, der am Silvestertag seinen 35. Geburtstag feiert, ein wahrlich schönes Geschenk. (sos, derStandard.at, 7.12.2012)

  • Weit weg von Gangnam: Psy bekommt nur 0,0007 Euro pro Youtube-Aufruf.
    foto: epa/morrison

    Weit weg von Gangnam: Psy bekommt nur 0,0007 Euro pro Youtube-Aufruf.

Share if you care.