E.ON: Renditechance ohne Verlustrisiko

7. Dezember 2012, 09:13
posten

Safe Anleihe mit Cap mit 7-jähriger Laufzeit

it einem satten Minus von 24 Prozent liegt derzeit die E.ON-Aktie mit gewaltigem Abstand zum Vorletzten (ThyssenKrupp) auf dem letzten Platz der Performancelisten aller DAX-Werte innerhalb des vergangenen Jahres. Allerdings ist es bemerkenswert, dass nahezu der gesamte massive Kursverfall erst nach den vor einem Monat veröffentlichten, wenig berauschenden Quartsalzahlen einsetzte. Knapp unterhalb von 14 Euro scheint die E.OIN-Aktie nun vorerst einmal einen Boden gefunden zu haben.

Für Anleger mit der Marktmeinung, dass der Kurs der E.ON-Aktie in den nächsten Jahren wieder besseren Zeiten als in den vergangenen, schwierigen Jahren entgegensehen wird, könnte die aktuell zur Zeichnung angebotene LBBW-E.ON Safe Anleihe mit Cap interessant sein. Entwickelt sich der Aktienkurs positiv, dann sind Anleger bis zu einer vordefinierten Grenze beim Kursanstieg dabei; erfüllt sich die positive Marterwartung nicht, dann erhalten Anleger am Ende der Laufzeit wenigstens ihren Kapitaleinsatz wieder zurück.

Renditechance von -0,14 bis 8,70% p.a.

Der Schlussstand der E.ON-Aktie des 14.12.2012 wird als Startwert für die Anleihe fixiert. Bei 175 bis 185 Prozent des Startwertes wird sich der Cap befinden. Die exakte Höhe, wird am Zeichnungsende bekannt gegeben. Die Partizipationsrate an einem Kursanstieg der E.ON-Aktie bis zum Cap beträgt 100 Prozent.

Am finalen Bewertungstag, dem 15.11.2019 wird der dann aktuelle Aktienkurs mit dem Startwert verglichen. Befindet sich der Aktienkurs in fünf Jahren mit 80 Prozent oder mehr gegenüber dem Startwert im Plus, dann wird die Anleihe mit dem Cap in Höhe von 180 Prozent des Ausgabepreises (sofern der Cap bei 180 Prozent fixiert wird) zurückbezahlt. Beträgt der Kursanstieg der E.ON-Aktie nur 52 Prozent, so wird der Rückzahlungsbetrag bei 152 Prozent des Ausgabepreises liegen. 

Notiert die E.ON-Aktie am Bewertungstag im Minus, dann wird die Kapitalgarantie dafür sorgen, dass die Anleihe am Ende mit 100 Prozent des Ausgabepreises zurückbezahlt wird. Im Gegenzug für die vollständige Kapitalgarantie verzichten Anleger im Gegensatz zum Käufer der E.ON-Aktie auf eine Partizipationschance von Kursgewinnen, die den Cap übersteigen, und auf die Zahlung der Dividende.

Die LBBW-E.ON Safe-Anleihe mit Cap, ISIN: DE000LB0P3Y6, fällig am 22.11.2019, kann noch bis 14.12.2012 in einer Stückelung von 1.000 Euro mit 100 Prozent plus ein Prozent Ausgabeaufschlag gezeichnet werden.

ZertifikateReport-Fazit: Dieses klassische, einfach aufgebaute Garantieprodukt spricht Anleger mit einer positiven Markterwartung für die E.ON-Aktie an. Tritt die Markterwartung ein, dann steht eine Gesamtrendite in Höhe von bis zu 8,70 Prozent p.a. bei einem Cap von 180 Prozent in Aussicht. Im schlimmsten Fall erleiden Anleger einen Verlust von verkraftbaren 0,14 Prozent pro Jahr.

Walter Kozubek ist Herausgeber des ZertifikateReports und HebelprodukteReports. Die kostenlosen PDF-Newsletter erscheinen wöchentlich.
Weitere Infos: www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de.

Share if you care.