Drei Punkte liegen unter dem Weihnachtsbaum

Christian Hackl
6. Dezember 2012, 23:25
  • Der Goldjunge für Grün-Weiß: Deni Alar.
    foto: ap/ ronald zak

    Der Goldjunge für Grün-Weiß: Deni Alar.

  • Sichtlich erleichtert: Coach Peter Schöttel und Co-Trainer Dritan Baholli.
    foto: apa/ fohringer

    Sichtlich erleichtert: Coach Peter Schöttel und Co-Trainer Dritan Baholli.

Metalist Charkiw wurde in einer bedeutungslosen Partie mit 1:0 geschlagen. Deni Alar erzielte das Tor

Wien - Es ist vollbracht. Rapid kann sich nun wieder auf das Wesentliche, den Fußball in der österreichischen Bundesliga, konzentrieren. Die Gruppenphase der Europa League war zwar nicht peinlich, aber doch sehr ärgerlich. Behauptet zumindest Trainer Peter Schöttel. Am Donnerstagabend wollte man zum Showdown, der den Charme eines Begräbnisses hatte, endlich anschreiben. Es war bitterkalt im Happel-Stadion, beim Gegner handelte es sich um Metalist Charkiw, den souveränen Sieger der Gruppe K.

Rapid sah sich als engagierter und motivierter Außenseiter, Myron Markewytsch, der Coach der Ukrainer, streute den Wienern vor der Partie vielleicht kein Rosen, aber doch wunderbare Gänseblümchen. "Es ist ungerecht, dass Rapid noch keinen Punkt hat." Er hätte das schon vor Anpfiff ändern können, aber nein, Metalist kam mit der Einsergarnitur, einer südamerikanischen Auswahl, angetanzt. Nur die Brasilianer Taison und Cleiton Xavier wurden bereits vorzeitig auf Heimaturlaub geschickt. Sie müssen besonders brav gewesen sein.

Für Rapid ging es doch um einiges. Um die Behandlung der eigenen Depression. Um 200.000 Euro Siegprämie. Und um fröhliche Weihnachten. Zudem wollte man nicht so enden wie die Iren von Shamrock Rovers, die 2011 in der Gruppenphase ohne Zähler geblieben sind. Als bisher einziges Team in der nun vierjährigen Geschichte der Europa League.

Rapid begann überhaupt nicht ärgerlich, geschweige denn peinlich. Die 29.400 Trauergäste wurden gut unterhalten. Speziell von der aus Christopher Trimmel, Deni Alar und Guido Burgstaller bestehenden Offensivabteilung. 13. Minute: Trimmels Stanglpass verwertet Alar zum 1: 0. Es wurden weitere Chancen kreiert, die Ukrainer wirkten unbeteiligt.

In der 43. Minute wurde es allerdings ärgerlich. Harald Pichler grätschte im Mittelfeld so sinnlos wie brutal gegen die Beine von Willian, der estnische Schiedsrichter Hannes Kaasnik schloss den Rapidler aus. Hart, aber gerecht. Rapid musste den großen Rest in Unterzahl bestreiten, der defensive Stefan Kulovits ersetzte Dominik Wydra.

Metalist wurde ein bisschen aktiver, Rapid zeigte Kämpferqualitäten, lauerte auf Konter, hatte bei einem Stangenschuss auch Glück. Man soll dieses Match weder über- noch unterbewerten, die Leistung der gesamten Mannschaft war aber sehr respektabel. Drei Punkte liegen unter dem Hütteldorfer Weihnachstbaum, die Shamrock Rovers bleiben in ihrem Elend alleine.

Weit wichtiger ist das Spiel am Sonntag gegen Wacker Innsbruck. Für die Meisterschaft. Für die nächste Europa League. (DER STANDARD, 7.12.2012)

Europa-League - Gruppe K, 6. und letzte Runde:
SK Rapid Wien - Metalist Charkiw 1:0 (1:0)
Wien, Ernst-Happel-Stadion, 29.400, SR Hannes Kaasik (EST).

Tor: 1:0 (13.) Alar

Rapid: Königshofer - Schimpelsberger, Sonnleitner, Gerson, Schrammel - Heikkinen, Pichler - Trimmel (63. Drazan), Wydra (46. Kulovits), Burgstaller - Alar (76. Boyd)

Metalist: Gorjainow - Villagra, Gueye, Torsiglieri, Fininho (73. Edmar) - Torres - Marlos, Sosa, Blanco, Willian - Cristaldo

Rote Karte: Pichler (44./Foul)

Gelbe Karten: Königshofer bzw. Fininho

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 639
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14
"Leverkusen, Sieger der Rapid-Gruppe, ist gegen Benfica Lissabon gefordert,"

bitte wenigstens hin und wieder die eigenen sport-seiten auch ansehen:

http://derstandard.at/Sporttabe... tionId=132

(haben zwar das bessere torverhältnis, aber die schlechtere direkte begegnung)

Wenn Charkiv nicht schon vor der letzten Partie als Gruppensieger festgestanden wären, hätten die nicht gegen Rapid verloren (sorry, liebe rapid-fans, ist aber so)

habts ihr gewusst dass der Jura Soyfer gebürtig aus Charkiv stammt? Ich echt nicht

Bin perplex

War das Quasi ein,Jura Soyfer-Gedenkspiel?!

wirlich sensationeller sieg

typisch: die ganze zeit nix tun und dann ein bissl was machen, wenn´s schon egal ist damit alle aufschreien wie toll das doch ist was man gerade geleistet hat.

übrigens matthias dollinger, ex-rapidler und ex-nationalspieler, wird sportsprecher des teams stronach in kärnten..

laut gerhard köfer der "beckham von österreich".....^^

Rapid....das Team Stronach des österreichischen Fußballs.

ab positiv der stronach des forums

WOW...GANZE 3 PUNKTE! GEIL!

soll schlimmeres geben - ein kurzer blick in die vergangenheit:

2012/13:
rapid schließt die gruppenphase mit 3 punkten ab
der rest qualifiziert sich nichtmal

2011/12:
sturm graz schließt die gruppenphase mit 3 punkten ab
ried qualifiziert sich nichtmal

2010/11:
rbs schließt die gruppenphase mit 2 punkten ab
rapid schließt die gruppenphase mit 3 punkten ab
austria, sturm qualifizieren sich nichtmal

2009/10:
austria schließt die gruppenphase mit 2 punkten ab

das abschneiden rapids reiht sich in die ergebnisse aller anderen vertreter ein.

da fehlt doch noch eine kleinigkeit...

"das abschneiden rapids reiht sich in die ergebnisse aller anderen vertreter..."

wenn man die guten ergebnisse einfach unter den tisch fallen läßt, dann ja:

2009/10
rbs steigt mit 6 siege/ 18 punkte ins sechzehntelfinale auf

2011/12
rbs steigt mit 10 punkte ins sechzehntelfinale auf...

naja und wenn man bedenkt, dass es die el seit 2009 gibt, dann schaut die bilanz für salzburg nicht schlecht aus u. deine aufstellung schaut plötzlich etwas anders aus...

ich hab das obere posting so verstanden, als ginge es wieder einmal darum, das "peinliche" abschneiden rapids zu thematisieren. und nun ja, da muss dann eben darauf hingewiesen werden, dass andere vereine in österreich auch nicht gerade berühmte saisonen gehabt haben.

die guten gabs natürlich auch, das brauch ich gar nicht unterschlagen, das weiß eh jeder.

ich mags halt gerne lesen, unsere guten seiten...;)
naja, die schlechten weiß auch jeder...wobei, nach einer schlechten (von uns) kam auch immer wieder eine sehr gute, macht hoffnung...
alle die sich jetzt über euren intern. auftritt lustig machen, machen sich über uns alle lustig, denn wir alle hatten heuer eine ziemlich verhaute performance...sturm u. die austria nicht mal quali., rbs einen sensationellen bauchfleck u. ihr halt einsam u. verlassen, teilweise unglücklich...
peinlich waren wir so gesehen alle...wenns dich tröstet.

Na, das passt schon.

Das ist wie beim Skispringen, beste und schlechteste Note werden gestrichen ;)

und noch eine kleinigkeit fehlt...

2011/12
der dosenverein scheidet gegen düdelibgen einen amateur verein aus....

http://www.kicker.de/news/fuss... ingen.html

hier gehts aber um die europa-leaque-gruppenphase und nicht um die cl-quali...;)
den unterschied sollte man halt kennen...

2011/12 absichtich auf die austria vergessen?
macht nichts, da kann ich helfen: 8 (in worten: acht) punkte!

das sind etwa 8 mehr als heuer

BESSER ALS GANZE 0 PUNKTE! ODER?

ein großer, heldenhafter sieg

und mit manchester city gleichgezogen...

(edlingerherz, was willst du mehr?)

schade, ein sieg mehr, und wir hätten den zweiten championleague platz auch nächste saison

auch wenn es nur ein sieg war. der kann noch wichtig sein in den folgenden jahren. irgendwann fällt ja das glorreiche salzburger jahr raus, und dann brauch ma eh jeden punkt damit es 4 ec teilnehmer bleiben.

Schöner bzw versöhnlicher Abschluss

der Europacup Saison - mit dem absoluten Highlight PAOK daheim und doch einigen Enttäuschungen....

am meisten freut mich, dass beim alar so viel weitergegangen ist!

Posting 1 bis 25 von 639
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.