Windows Phone: Marktforscher werden skeptischer

6. Dezember 2012, 17:24

BlackBerry-Abstieg setzt sich weiter fort

Manche Analysten hatten Microsofts Smartphone-Betriebssystem Windows Phone eine große Zukunft prophezeiht. Bei IDC war man vor wenigen Monaten noch der Ansicht, dass sich das System 2016 als zweitgrößter Player hinter Android etabliert hätte. Eine neue Analyse zeichnet ein deutlich düstereres Bild.

Ergebniskorrektur

Zwar geht man immer noch davon aus, dass Windows Phone wachsen wird, von Platz 2 in vier Jahren ist aber keine Rede mehr. Mittlerweile geht man davon aus, dass Windows Phone dann auf elf Prozent aller Smartphones laufen wird. Die Zahlen für dieses Jahr wurden halbiert. Vorausgesagt hatte man einen Marktanteil von 5,2 Prozent, jetzt sind es 2,6.

Nach oben korrigiert wurden die Erwartungen für Android. Sah man Googles Betriebssystem 2016 zuerst bei 63,8 Prozent, wird die Aussicht nun mit 68,3 Prozent beziffert. Apple hingegen wird dann bei einem Anteil von 19 Prozent liegen, schätzen die Marktforscher.

Wieder schlechte Neuigkeiten für RIM

Den größten Absturz in den Vorhersagen musste das BlackBerry OS von Research in Motion hinnehmen. Vor einem Jahr rechnete man bei IDC mit einem Marktanteil von 13,7 Prozent in vier Jahren, wie heise protokolliert wurden diese Zahlen im weiteren Verlauf auf 5,9 und mittlerweile auf 4,1 revidiert.

In den USA liegt das System mittlerweile bei unter zwei Prozent, in der einstigen Bastion England nunmehr bei acht. In Spanien fiel man innerhalb eines Jahres gar von 24 auf drei Prozent, berichtet die IT-Times. (red, derStandard.at, 06.12.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 34
1 2
BlackBerry (10)

Ich hatte gestern die Chance BlackBerry 10 zu testen. Das System ist super schlüssig, die Hardware sah auch sehr gut aus, obwohl Beta Gerät. Android Apps lassen sich installieren.

Bereiche Privat und Firma sind perfekt aufgeteilt. Bei Fragen kann ich gerne Auskunft geben.

Privat zu Nutzen wie Android, für Firma zu nutzen wie von Blackberry bereits gewohnt.

Jeder der mit was von BYOD erzählt hat, wurde von mir verprügelt. Aber damit wäre es echt möglich, solange A1 die Tarife nicht verpfuscht.

Und das Beste: Der Server ist gratis - ist nur eine Lizenz/Gerät zu kaufen - d.h. keine Investitionen notwendig. Und wenn man doch keinen Blackberry will, weil der Chef sich so auf Äpfel steht, kann der Server die auch verwalten. Top!

was analysten sagen ist aber nicht in stein gemeiselt.

es kann sich alles auch von heute auf morgen durch unzählige faktoren so stark verändern das es in jede Richtung ausschlagen könnte.

allerdings hört man auch von leuten aus der mobilfunkbranche in österreich das Windows phone stark nachgefragt wird, Interesse besteht also.

auch wird von vielen behauptet das sich Nokia damit auf dem weg nach vorne berichtet.
so schlecht schauts also nicht aus.

(ich gebe nur wieder was mir zu ohren kommt)

Das stimmt, und es hat sich auch geändert siehe oben. Die Chance war da, deshalb vielleicht auch die Nachfrage, deshalb habe auch ich es gekauft, Aber man scheint es nicht umsetzen zu wollen oder zu können , schade. Wenn da nicht bald ein Major ud rauskommt, das diese ganzen Fehler korrigiert, dann glaub ich echt, dass wp8 auf 7.5 Anteil bleibt, u d Nokia bald Pleite ist

klar werden Sie von den "Leuten aus der Mobilfunkbranche" hören, wie toll das WPx nicht ist...

die haben diese Dinger nämlich in den Regalen stehen und müssen sie loswerden.

Hauptsache Windows Phone bleibt am Markt

Prognosen ... Analysen - ist wie der Wetterbericht, wenn man das Wetter 10 Tage voraussagen will.

Viele sagen immer, WP kam einfach zu spät. Einerseits ist das natürlich richtig - aber andererseits werden jetzt nicht alle sofort ihre derzeitigen (teuren) SmartPhones wegwerfen und sich WP8-Geräte holen ... wer ist denn so dumm und glaubt das (außer die MS-Führung vielleicht)?

Bei meinem MediaMarkt gibt es kein Lumia 920 mehr ...sogar das Ausstellungsstück ist weg. Das 820er haben sie noch - allerdings nur in schwarz (etwas langweilig).

Erst jetzt werden viele Kunden auf WinPhone aufmerksam - dies sollte man bei all den Prognosen nicht vergessen ...

Nix Wetterbericht, am Anfang waren maximale ein paar testigerate rum, jetzt sind die normale Geräte rum, und es stellt sich raus, dass wp8 Pfusch ist.

Nö, nur jemand der ein wp8 phone besitzt, und die Euphemismen der (bezahlten?) ms fanboys ein wenig korrigiert. Nix für ungut, aber sag deinem Arbeitgeber, dass man sowas nicht auf den Markt bringt.

Wie gesagt, ich hatte selbst auch große Erwartungen, und auch überhaupt keine Vorbehalt mit MS (Uups, kein ms-basher) aber was da abgeliefert wurde spricht für sich, und schadet auch dem ganzen smarphonemarkt, da zu Androiden und iOS ruhig noch ein großer dritter gehören wurde. Aber das verstehen sie wohl erst wenn sie erwachsen sind (und auch dann ist's nicht gewiss ;)), solange werden sie anstatt mit sachlichen Argumenten, wohl nur mit persönliche Diffamierungen um sich werfen.

Es stellte sich schon lange heraus, dass du ein Bashing-Troll bist. Nix für ungut.

Wenn die sogenannten Analysten, Marktforscher vorher falsch lagen, warum sollten sie nun richtig liegen?

Weil sie jetz ausgiebig zeit hatten zu testen, nennt sich erkenntnisfortschritt ;)

haha diese Frage ist in der Tat echt sehr interessant ;-)

qualität

haben die windowsphones schon.,aber sie sind vielleicht einfach zu spät.

nokia's aktienkurs?

zum vergleich sehen wiir apples kursentwicklung (warum?)

Nokia profiliert sich in der Nische der Featurephones. Möglicherweise spielt das, weltweit gesehen, eine Rolle?

Wenn alle eine Aktie kaufen wollen

ist es meistens Zeit zu verkaufen, umgekehrt ist es
Zeit zu kaufen wenn eine Aktie von allen Investoren
gemieden wird, das ist ein ungeschriebenes Gesetz
an den Börsen.

Erwartungen gegenüber Bewertung. Apple ist mit über 200 Mrd $ bewertet, da ist nicht soo viel Platz nach oben. Nokia hatten viele schon aufgegeben, jetzt schöpft man wieder Hoffnung. Nokia kostet etwa 14 Mrd $.

Marktforscher, die den Namen nicht verdienen. Wie wäre es stattdessen mit dem Schimpfwort "Analysten"?

das passt viel besser!!! wobei das Wort an sich irgendwie schon alles sagt ... ANALysten ... ;-)

Ja, und ihr posting sehr viel über ihre kognitiven Fähigkeiten :)

Auch bei den Spielkonsolen hat Microsoft einige Zeit benötigt

Auch bei den Spielkonsolen hat Microsoft einige Zeit benötigt, die Analysten gaben nur schlechte Prognosen ab. MS hat zur Zeit 47 % Marktanteil.
Ich denke das wird auch bei Windows Phone kommen. Wenn man jetzt das iPhone5 mit einem Lumia 920 vergleicht, ist das Lumia eindeutig dem iPhone5 überlegen. Nur in der Anzahl der app’s liegt Appel weit vorne. Für Microsoft Hasser, ich hatte ab iPhon3 bis zum iPhon5 alle. Ich habe das Lumia 920 getestet und gekauft das iPhone5 habe ich meinen Sohn gegeben, wegen der Spiele die er noch hat. Abzuwarten ist ob die Leute von Apple wieder was Neues bringen. Die schlechteren Verkaufszahlen von MS liegen auch an der Verfügbarkeit.

also jetzt bitte auch aufzählen wieso das Lumia besser ist

Einfach Technische Daten gegenüber stellen

http://versusio.com/de/apple-... -lumia-920

ach du meine Güte. Also abgesehen davon, dass einige der Daten falsch sind und dann noch äpfel mit birnen verglichen werden, kann ich nur sagen: wenn Sie sich zu den Specsheets selber befriedigen wollen, sind Sie wahrscheinlich beim einem Galaxy S3 oder einem HTC One X+ besser aufgehoben.
Spec sind nicht alles, vor allem nicht, wenn man nicht weiß wie sie zu vergleichen sind (4 GHz Pentium 4 ist auch nicht schneller als ein i7 mit geringerem Takt...)

Wir spielen nicht mit dem Smartphone

Sie haben sicher Recht, die anderen sind leichten und kleiner sicher der kaufentscheidende Vorteil. Ich werde jetzt für einen Konzern, der mehrere Tausend Geräte Kauft, das Nokia Lumia 920 vorschlagen. Sicherheit, Robustheit, Einbindung in das bestehende System (Marktanteil Mikrosoft). Bleiben Sie ruhig, fürs Spielen ist sicher Andoid und iPhone besser.

kamera, display, design, farben und natürlich ein modernes, ausgezeichnetes os ;)

Posting 1 bis 25 von 34
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.