Afghanistans verletzter Geheimdienstchef in US-Militärkrankenhaus

7. Dezember 2012, 09:46
3 Postings

Zustand Khalids nach Angriff "stabil" und "zufriedenstellend"

Kabul - Afghanistans bei einem Anschlag verletzter Geheimdienstchef Asadullah Khalid ist am Freitag in ein US-Militärkrankenhaus nahe der Hauptstadt Kabul verlegt worden. Er werde nun auf dem Stützpunkt von Bagram behandelt, sagte ein Sprecher der NATO-geführten ISAF-Truppe in Afghanistan. Aus Kreisen afghanischer Sicherheitskräfte hieß es, der Zustand Khalids sei "stabil" und "zufriedenstellend". Khalid war am Donnerstag in Kabul bei einem offenbar gezielten Angriff mit einer Granate verletzt worden.

Khalid ist seit September Geheimdienstchef. Menschenrechtsorganisationen kritisierten die Ernennung durch Präsident Hamid Karzai, weil khalid beschuldigt wird, während seiner Zeit als Gouverneur der Provinzen Ghasni in den Jahren 2001 bis 2005 und Kandahar in den Jahren 2005 bis 2008 in Fälle außergerichtlicher Hinrichtungen und Folter verwickelt gewesen zu sein. Zudem werden ihm Korruption und Beteiligung an Drogengeschäften zur Last gelegt. (APA, 07.12.2012)

Share if you care.