C-Quadrat-Fonds künftig bei RBI deponiert

6. Dezember 2012, 10:29

Wien - Der börsenotierte Fondsanbieter C-Quadrat hat seit 1. Dezember 2012 einen Teil seines Fondsvolumens von über 4 Mrd. Euro nicht mehr bei der Wiener Privatbank Semper Constantia deponiert, sondern ist zur Raiffeisen Bank International (RBI) als Depotbank gewechselt. Das gab C-Quadrat am Donnerstag ad hoc bekannt. Insgesamt verwaltet die RBI als Depotbank 33 Mrd. Euro. (APA, 6.12.2012)

Share if you care
Posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.