Die Top-Reiseziele für 2013

Ansichtssache
6. Dezember 2012, 15:03

Exotisch und wenig bekannt sind die meisten der zehn Reiseziele, die von einem Branchenmagazin zu den Top-Zielen 2013 gewählt wurden. Wir zeigen sie euch

Bild 1 von 20»
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: dan joling/ap/dapd

Das Branchenmagazin nahfernreisen.de hat zehn exotische Reiseziele für 2013 ausgewählt. Wir stellen die Destinationen kurz vor.

Alaska

Geheimnisvoll ist der 49. Bundesstaat der USA. Alle kennen Alaska, aber kaum jemand hat dieses vielseitige Land bereist. Das mag daran liegen, dass Alaska nicht zu jenen Destinationen gehört, die einfach und unkompliziert zu erreichen sind. Außerdem gehört es nicht zu den günstigen Urlaubszielen. Trotzdem ist eine Reise dorthin eine Bereicherung. Im Winter hat man beispielsweise gute Chancen, die spektakulären Nordlichter am Nachthimmerl zu sehen.

weiter ›
Share if you care
12 Postings
Cockinsel

die Urlaubsdestination für gay people 2013 ;-)

Danke der Redaktion

für diese Bilder in all ihrer Schönheit..

bild 11: GENIAL

Ok, ich nehme die Cook-Islands und einmal nur Island.

Eine Ausnahme

Stimme allem zu, nur nicht bei Bulgarien. Die Hotel-Infrastruktur ist noch immer sehr schwach und die Ausstattung generell Marke "Billigstdorfer". Das Verkehrsnetz ist schlecht ausgebaut, die Fahrweise extrem aggressiv. Überholen und Schneiden gehört zum Fahrstil.

Ich habe dieses Land mehrmals mit dem Auto bereist. Und auch wenn man die Wirtschaftskrise und hohe Arbeitslosigkeit ins Treffen führen kann - aber so viel Unfreundlichkeit und Nepp gegenüber Touristen habe ich selten in einem Land erlebt.

Einmal wurde ich angeschnauzt, warum ich kein Bulgarisch spreche. Hatte es zuvor aber mit Deutsch, Englisch und Französisch probiert. Hoffnungslos.

Kolumbien

"...kann man dem Land ohne Angst einen Besuch abstatten."

http://www.bmeia.gv.at/aussenmin... en-de.html
Partielle Reisewarnung, Warnung vor Entführungen, Drogen, etc.

Naja.

geh bitte!!

ich war selber - als alleinreisende frau - in kolumbien unterwegs, und wie in jedem lateinamerikanischen land sollte man/frau mit verstand reisen (nicht in der nacht, auf einheimische hören, nicht in dunkle gassen, kamera, geld und dokumente nicht offen herumtragen, etc.), dann kann nichts passieren!!! ich kann dieses land nur empfehlen, es ist noch nicht so überlaufen wie peru.

kann jedem nur empfehlen, auf nordlichterjagd zu gehen. dabei muss man nicht unbedingt nach alaska fliegen, ein trip nach lappland reicht aus. allerdings sollte man mehrere tage einplanen, weil's die nicht jeden tag zu sehen gibt

für die hälfte der Länder bin ich viel zu feig

geh bitte

unter berücksichtigung der statistiken für haushaltsunfälle ist es nirgendwo gefährlicher als daheim.

jedes der genannten länder ist - mit einem gewissen grundverstand ausgestattet - bedenkenlos zu besuchen.

;)

nicht nur du

bulgarien würd ich mich auch nicht trauen ;)

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.