Die beliebtesten Sozialen Netzwerke des Jahres 2012

5. Dezember 2012, 14:20
10 Postings

"Social Media Report 2012": Soziale Medien sind erwachsen geworden und verändern die Online-Realität

Der am Montag publizierte "U.S. Social Media Report 2012" von Nielsen bringt es auf den Punkt: Soziale Medien sind erwachsen geworden, verzeichnen nach wie vor massiven Zuwachs und sahnen verhältnismäßig den größten Teil der online verbrachten Zeit ab. Am PC sollen es zwanzig Prozent sein, mobil wird gar ein Drittel der Zeit dafür aufgewendet - eine Steigerung um 63 Prozent allein im letzten Jahr. 

Die rasche Entwicklung der mobilen Geräte wirkt laut der Analyse als Wachstumsmotor für Social-Media-Plattformen. So hält sich Facebook zwar eisern auf Platz Nummer eins der meistbesuchten Netzwerke, aber laut Nielsen holen alternative Angebote auf. Zu den größten Aufsteigern des Jahres gehören Twitter, die digitale Pinnwand Pinterest und Googles Netzwerk Google+ (siehe Grafik). Parallel dazu ist die Anzahl der Mitbewerber explodiert, außerdem integrieren immer mehr Webseiten soziale Elemente.

Einfluss auf TV-Konsum

Besonders großen Einfluss hat Social Media auf den Fernsehkonsum genommen. Im Juni 2012 hat ein Drittel der Twitter-User aktiv über TV-verwandte Themen gepostet, vierzig Prozent der befragten US-Amerikaner verwenden ihre mobilen Geräte parallel zum Fernsehkonsum. In Lateinamerika sind es laut Studie fünfzig Prozent, im Mittleren Osten und Afrika sogar sechzig Prozent.

Ebenfalls betroffen von massiven Änderungen ist die Kundenbetreuung. Bereits die Hälfte der US-Konsumenten deponiert Lob, Beschwerden und Fragen zu Institutionen und Marken auf deren Social-Media-Kanälen. Ihren Angaben zufolge, der sympathischere Weg im Vergleich zu Telefon- und Mailangeboten.

Funktionsfähige Werbeanzeigen

Auch im Marketing verschieben sich die Grenzen: Konsumenten sind immer besser informiert und vernetzt, was einerseits eine Herausforderung in der Kundenbetreuung mit sich bringt, andererseits die Möglichkeiten der Kundenbindung potenziert. Die Studie hat zudem ergeben, dass ein Drittel der User Werbeschaltungen in Sozialen Netzwerken zwar noch weniger goutiert als andernorts, aber dass die negative Einstellung durch Personalisierung der Anzeigen und Weiterempfehlung im eigenen Netzwerk abgefangen werden kann. (red, derStandard.at, 5.12.2012)

Link

  • Nielsen hat die beliebtesten Sozialen Netzwerke des Jahres 2012 erhoben.
    foto: screenshot

    Nielsen hat die beliebtesten Sozialen Netzwerke des Jahres 2012 erhoben.

Share if you care.