Serbischer NATO-Botschafter in den Tod gestürzt

5. Dezember 2012, 12:27

Medien sprechen von möglichem Selbstmord Milinkovics

Belgrad/Brüssel - Der serbische NATO-Botschafter Branislav Milinkovic ist bei einem Sturz von einem Parkdeck am Brüsseler Flughafen ums Leben gekommen. Milinkovic sei am Dienstagabend in den Tod gestürzt, meldeten serbische Medien am Mittwoch. Er habe sich im Beisein des stellvertretenden serbischen Außenministers Zoran Vujic möglicherweise das Leben genommen. Das serbische Außenministerium bestätigte in einer Mitteilung lediglich den "tragischen Tod" des Botschafters in Brüssel.

Ein Sprecher des Flughafens in Brüssel bestätigte den Vorfall, machte aber keine Angaben zur Identität des Verunglückten. Der Mann habe sich auf dem oberen Parkdeck eines Parkplatzes befunden, dessen Seiten von einem Geländer begrenzt werden. Er sei plötzlich über das Geländer hinweg mehrere Stockwerke tief gefallen. Es handle sich möglicherweise um einen Selbstmord.

Schock bei der NATO

Der Vorfall ereignete sich während eines Treffens der NATO-Außenminister. Serbien ist nicht Mitglied der NATO, hat bei dem Bündnis aber eine diplomatische Vertretung. NATO-Diplomaten zeigten sich geschockt: Milinkovic galt demnach als besonders freundlich und stets gut gelaunt. Während des Außenministertreffens habe er nicht den Eindruck erweckt, als laste irgendein Problem auf ihm. NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen sei "tief betrübt" über den Tod des serbischen Botschafters, teilte eine Sprecherin am Rande eines NATO-Außenministertreffens am Mittwoch in Brüssel mit.

Milinkovic hatte Serbien bei der NATO-Allianz seit 2006 vertreten, zuerst als Sonderemissär Belgrads und ab 2009 als Botschafter. Zuvor war er Botschafter des serbisch-montenegrinischen Staatenbundes bei der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) in Wien. (APA, 05.12.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 32
1 2
Er ist bestimmt freiwillig über das Geländer gesprungen worden

frei nach der oft gewählten Freitod-Definition der Ermittelnden Behörden in solchen kreisen:

"Er hat sich selbst das Leben genommen, die Kugel ging von hinten durch die Brust ins Auge!"

In diesem sinne

Dieser tragische Fall knüpft an seltsame Suicide von IAEO-Mitarbeitern in der UNO-City an, wie auch Kollegen der Atomenergiebehörde und OSCE gerne Freitoderfahrungen von fremder Hand zugesagt werden…

…So waren etwa der kanad.Diplomat Lewis B.Miskell (2006), oder ein Timothy Hampton (2009) ein gewisses Naheverhältnis zum aufgeflogenen Atomüberwachungs-Spürhundering der Valerie Plame nicht abzusprechen, wie auch derartige "Selbstmorde" immer gerne dann geschehen, wenn wieder einmal entsprechende Initiativen zur Überprüfung der Atomarsenale gewisser "Schurkenstaaten" anstehen.

In etwa ähnlich geartet, wie jener Mann, der vor ein paar Tagen GEKÖPFT im Parkbereich des Kaiser Permanente Medical Center von Culver City gefunden wurde, wo die Polizei klarer Weise ihren üblichen "höchstwahrscheinlichen Selbstmord" attestierte:
http://latimesblogs.latimes.com/lanow/201... icide.html

Er wurde von der Nato ermordet!

Vielleicht hat ihn ja die Nato vergiftet...

selbstmord als einzige lösung gegen das eigene gewissen!

in der serbischen gesellschaft kommt es verhäuft zu selbstmorden. die eltern von milosevic haben es schon getan. sein vater hat sich erschossen, seine mutter hat sich erhängt und milosevic selbst hat sich in der zelle umgebracht. nun der nato-botschafter.

ich habe den verdacht, dass diese leute (ausg. die eltern) tag und nacht die gesichter all der toten vor sich hatten, denen sie indirekt das leben genommen haben. damit kann man nur sehr schwer leben. selbstmord ist da ein ausweg.

Ich bin zwar auch ein kleiner Fan von Sci-Fi und Fantasy, aber Dir tut es eindeutig nicht gut. Schau Dir lieber Greys Anatomy oder Unser neues Leben an ;-)

Hey, ganz ehrlich, schauen Sie weniger Albanisches TV.

Wenn Sie wirklich behaupten bzw. glauben Milosevic hat sich in der Zelle selbst umgebracht, dann steht es wirklich nicht gut mit den Albanischen Medienlandschaft...

Na, aber wenn Sie wirklich der Meinung sind, dass Milinkovic Selbstmord begangen hat, weil er "Tote gesehen hat, deren Leben er genommen hat", dann wäre er sicherlich in Den Haag für mind. 20 Jahre, und nicht NATO-Berater ;)

Die Albanische Gesellschaft leider aber auch stark an Selbstmord:
http://floripress.blogspot.de/2012/04/s... osovo.html

Müssen wohl alle Tote sehen, nicht wahr :)
(Oder am erhöhten Heroin-Konsum in Pristina <- Steht im Artikel)
Achja, der Autor ist Albaner, nur vorsichtshalber ;)

Besonders Zeugen gegen UCK-Angehörige werden oft von Selbstmord-Gedanken befallen.

'opala!

..naja.. kann schon sein, dass einem in solch friedliebend-heimeliger gesellschaft urplötzlich nach springen zumute ist.
bei djindjíc hätte sich damals auch niemand gedacht das der auf einmal direkt in die kugel rennt..

Hauptsache mitquatschen, was?

lol

..wie paradox.. beeindruckend! :)

Paradox ist maximal ein Posting welches aussagt, eine Gesellschaft wäre so böse und gefährlich ist, daß sich die Politiker dort zwangsläufig umbringen. Denn da ist die Kernaussage Ihres Eingangspostings.

Und da es nun einmal leicht vorurteilsbehaftet ist, kann man nur vermuten, der Verfasser wollte halt mit auf den Zug springen und irgendwas verzapfen, um mitreden zu können ;)

..ne razumem..

oder aber vielleicht hast ja du was falsch/nicht verstanden. wer weiss.

aber lass uns was sinnvolleres tun: hangman!

boli me k...c

ich zeichne, du ratest. und los! :)

Schmerzen im Unterleib sind ein Warnsignal, welches man ernst nehmen sollte. Nur die richtigen Mittel geben Dir das Gefühl von Sicherheit, welches Du so dringend benötigst ;-))

Haben in Serbien die Minister keine Handlanger?

Der DIY-Trend scheint sich auch in der Politik durch zu setzen.

... und das noch dazu vor den Augen des eigenen Geheimdienstchefs ....

... wo man sich da doch beschützter fühlt als sonst. Wahrscheinlich hätte er nicht so viel Frechheiten gegen die "neue" rechtsnationale serbische "Milosevic"-Regierung schreiben und sagen sollen. Als NGO der er war lebt man gefährlich und springt dann schon mal ab und zu - rein zufällig - von einem Garagendach.

das ist aber sonderbar...ohne sorgen in den tod zu springen

na wir werden sehen was der zeuge aussagen wird...das dazu noch keine angaben vorliegen wundert mich

Der eine "Zeuge" war der Geheimdienstchef Serbiens ....

... und der andere Zeuge war der Aussenminister für Auslandssicherheitsangelegenheiten, der ebenfalls mit dem serbischen Geheimdienst BIA eng verbunden ist, sowie deren Bodyguards. Es gibt keinen Zweifel daran dass diese Zeugen immer die Wahrheit als subjektive Wahrnehmung aussagen.

wo kann man das bitte nachlesen??

R.I.P.

Das ist alles so seltsam. An allen Ecken und Kanten bringen sich Leute um oder sterben auf komische Weise. Möllemann, Haider, Milosevitch, Arafat , Hussein, Gaddhafi,

es gibt sicherlich einen gemeinsamen Nenner...aber ich komme nicht drauf.....

Und die missglückte Brustvergrößerung von Erna Sack erst!

Aber lass mich mal raten: Dahinter stecken doch bestimmt die Weisen Zions, nicht?

Offenbar stirbt jeder, der von Ihnen gemocht wird und den Sie gut finden.

Bin froh, da wohl eher nicht dazuzugehören.

Probieren Sie es mit "Paranoia" -

Ihrer eigenen.

Posting 1 bis 25 von 32
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.