"Carjacking" in Wien: Täter erst 14 und 15 Jahre alt

Burschen bedrohten junge Frau mit einer täuschend echtaussehenden Pistolenattrappe: "Lass den Schlüssel stecken und verschwind"

Wien - Einer 21-jährigen Frau ist am Dienstagabend in Wien unter angedrohter Waffengewalt der Pkw entwendet worden. Die beiden Täter waren - wie sich bei der Festnahme herausstellte - erst 14 und 15 Jahre alt. Die Schüler wurden noch am Abend festgenommen und verbrachten die Nacht hinter Gitter. Mittwochvormittag werden sie von den Ermittlern befragt.

Auf dem Nachhauseweg von Freunden stieg die 21-Jährige gegen 23.10 Uhr in der Heinestraße in Leopoldstadt in ihren roten Hyundai. Plötzlich rissen zwei Männer die Fahrertür auf, hielten ihr eine silberne Pistole vor das Gesicht und fuhren sie an: "Lass den Schlüssel stecken und verschwind!" Die junge Frau sprang aus dem Wagen und lief davon. Mit ihrem Handy verständigte sie schließlich die Polizei.

Festnahmen an Tankstelle

Polizeistreifen nahmen die Verfolgung auf und entdeckten das geraubte Fahrzeug bei einer Tankstelle in der 7. Haidequerstraße in Simmering. Einer der Täter wurde noch im Fahrzeug festgenommen. Sein Komplize war währenddessen auf dem Tankstellen-WC: Er wurde ebenfalls verhaftet.

Wie sich herausstellte, waren die Räuber erst 14 und 15 Jahre alt. Den Überfall begingen sie mit einer täuschend echtaussehenden "Spielzeugpistole". (APA, 5.12.2012)

Share if you care