NASA will 2020 nächsten Rover auf den Mars schicken

5. Dezember 2012, 05:53

USA wollen führend bei Erforschung des Roten Planeten bleiben

Washington - Nach den ersten Erfolgen der Marsmission "Curiosity" will die US-Raumfahrtbehörde NASA im Jahr 2020 den nächsten Rover zum Roten Planeten schicken. "Mit dieser Mission stellen wir sicher, dass Amerika die weltweit führende Nation bei der Erforschung des Mars bleibt", erklärte NASA-Chef Charles Bolden. "Und wir unternehmen einen weiteren wichtigen Schritt auf dem Weg, Menschen in den 2030er Jahren dorthin zu schicken."

Der noch namenlose neue Rover soll ähnlich wie "Curiosity" aussehen und funktionieren. "Curiosity" ist der bisher teuerste und technisch ausgefeilteste Rover, der je zum Mars geschickt wurde. Seit seiner Landung Anfang August sucht er auf dem Roten Planeten nach Spuren von Leben. (APA, 5.12.2012)

Share if you care
14 Postings

Am Mars in 2020 können die chinesischen Astronauten den amerikanischen Rovern die Batterien wechseln...

Überschätzen sie China nicht so maßlos....

Ich wette dagegen!

Ich schätze die Chinesen ein.
Die werden sich nicht kümmern um eine Plutonium-Verseuchung der Atmosphäre um ihren Nuklear-Antrieb ins All zu bringen; die werden sich auch nicht drum kümmern, ob ihre Mars-Taikonauten wieder zur Erde zurückkommen. Hauptsache sie sind bemannt am Mars und können den anderen Supermächten die Zunge zeigen und dem eigenen Volk was sie für eine große Nation sind.
Ich mag die Chinesen! Alle die ich kenne sind witzige, anständige Leute. Die Machthaber kann ich nicht ausstehen.

Will ja nix sagen aber

laut altem Zeitplan war 2020 eine Bemannte Landung geplant , also was die Führung angeht , die wackelt !

Was sollen die machen ? Die bekommen keine Kohle mehr...

Und zwar leider seit Beginn der 70er-Jahre nicht mehr ...

Und so sieht sie dann auch aus, die Geschichte der bemannten Raumfahrt der letzten 40 Jahre :-(

Auf welchen Plan beziehen Sie sich da?
60er/70er-Jahre?

dasist..

... ja sehr traurig!

Ein wenig schneller könnte die Eroberung des Mars schon staffinden!

Bis dahin haben Private schon längst zahlungswillige Haudegen da hin geschickt.

Warum? Damit der kleine Cury Nicht mehr so alleine ist? Sein Lenker in der Nasazentrale muss eh Ur-deprimiert sein.
Also find ich's nett dass der sympathische weltraumbummler einen Gespann (an Gschpon) kriegt.

"Frauen in der Technik" my ass

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.