Kairos Blätter entfielen aus Protest

4. Dezember 2012, 18:31
posten

Gegen "Tyrannei" und Beschränkung der Pressefreiheit

Kairo - Mehrere ägyptische Zeitungen erschienen Dienstag nicht aus Protest gegen die Pläne von Präsident Mohammed Morsi für die Medien.

Mit dieser Aktion wollten sie sich der "Tyrannei" entgegenstellen, hieß es auf der Internetseite von Al-Tahrir. Al-Masri al-Jum schrieb, die Zeitungen würden auf diese Weise gegen die neuen Verfassungsartikel zur Presse und zu den anderen Grundfreiheiten wie gegen ein umstrittenes Dekret von Präsident Morsi über die Erweiterung seiner Vollmachten protestieren.

Der englischsprachige Egypt Independent überblendete seiner Webseite mit dem Hinweis auf "anhaltende Einschränkungen der Medienfreiheit", wo " hunderte Ägypter ihr Leben für Freiheit und Würde geopfert haben". Die privaten Fernsehsender ON-TV und Dream wollten ihre Programme heute, Mittwoch, aus Protest unterbrechen. Regierungszeitungen wie Al-Ahram erschienen.

Ägypten steckt in einer tiefen politischen Krise, seit Präsident Morsi sich am 22. November in einem Dekret weitreichende neue Befugnisse sicherte. (AFP, DER STANDARD, 5.12.2012)

  • Anhaltende Beschränkungen der Medienfreiheit" prangert der "Egyptian 
Independent" auf seiner Webseite an.
    foto: screenshot

    Anhaltende Beschränkungen der Medienfreiheit" prangert der "Egyptian Independent" auf seiner Webseite an.

Share if you care.