Neulich vor dem Wissenschaftsministerium

4. Dezember 2012, 16:42

 

Wien, Minoritenplatz (Bericht)

 

               1

               2

               3

               4

               5

               6

               7

               8

               9

               10

               11

fotos: matthias cremer

               12

Share if you care
8 Postings
sehr gelenkig

die Dame am letzten bild ...

Diese - übrigens hochfeinen - Fotos beweisen es eindeutig! (1)

Die Abschaffung der Wehrpflicht würde schlichtewgs eine Katastrophe für die Jugend und die politische Entwicklung in diesem Land darstellen. Praktisches Beispiel: diese Kundgebung, die ohne Lernen für's Leben beim Österreichischen Bundesheer nie so hätte stattfinden können, die erst durch Konstruktion und Verwendung der hochwirksamen Uni/BMWF-Sperren zum Hingucker wird. Dies gelang natürlikch nur deswegen, weil die sympathischen jungen Herren während ihres Präsenzdienstes ordentlich Hand an klassische Panzersperren legen durften.

Ohne Wehrpflicht keine Studienerfolge und kein politischer Nachwuchs!

Herzelichst
Ihr Lappe

Diese - übrigens hochfeinen - Fotos beweisen es eindeutig! (2)

P.S. Das posten war heute ein wenig mühsam. Hat erst im 10. Versuch geklappt...

P.P.S. Jetzt gehe ich rüber zum Hrn. Veit Sorger und hole mir mein heutiges Honorar als pro-Wehrpflicht-Kampfposter ab. Dann muss ich mir überlegen, wie ich die Cortische Lokalkritik mit dem Ja zur Wehrpflicht in Einklang bringe und am Samstag das gleiche mit der Orferschen Wanderung anstelle.

Mehr Fotographen als "Demonstranten"

Hauptsache sie finden superlustig. Wie im Kindergarten.

Mit solchen peinlichen Aktionen scheisst man den Leuten, die ernsthaft versuchen was zu ändern, ziemlich rein. Vielleicht kommen die selber drauf, wenns groß sind.

Oida, war des urcoole Happening...

soso...

...dafür homs a göd...oder wurden materialien von gleichfärbiger zeitung gesponsort, hrhrhr

herzlich

willkommen, erstes posting der neuen zeit.

p.s.: das rosa der zeitung ist schon leicht anders.
die online schmuckfarbe aber ist tatsächlich recht ähnlich. ich bin mir allerdings ziemlich sicher, dass das marketing über kein demo-unterstützungs-budget verfügt.

fast wäre es #5 geworden

Ich wollte am Vormittag schon einen klassischen Leserbrief schreiben und eine Brieftaube losschicken, weil hier keine Postings möglich waren...

Herzelichst
Ihr Lappe

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.