Drogenhändler in Wien gefasst: 16 Kilo Cannabis sichergestellt

4. Dezember 2012, 12:12
108 Postings

Geschätzter Straßenverkaufswert liegt bei 160.000 Euro

Wien - Die Wiener Polizei hat einen Drogenhändler gefasst, der seit 2009 mindestens 30 Kilo Cannabiskraut an zum Teil noch minderjährige Abnehmer verkauft hat. Insgesamt wurden bei dem 29-Jährigen 16 Kilo Cannabiskraut mit einem geschätzten Straßenverkaufswert von 160.000 Euro und 23.000 Euro Bargeld sichergestellt. Der Mann hatte sich mit den Drogenverkäufen seien aufwendigen Lebensstil finanziert, so die Polizei in einer Aussendung am Dienstag.

Auf die Spur des Drogenhändlers kamen die Kriminalisten durch einen anonymen Hinweis. Seit April ermittelten Beamte des Landeskriminalamtes Wien gegen den vorerst unbekannten Mann. Dieser verkaufte seit Anfang 2009 im großen Stil Cannabiskraut insbesondere in Ottakring und der Leopoldstadt. Schließlich gelang es den Ermittlern, die Identität des Mannes auszuforschen. 

Ermittlungen laufen noch

Am 26. November, unmittelbar nach einem Drogendeal, wurde der 29-Jährige festgenommen. Er war dabei von der Polizei observiert worden, ein Fluchtversuch scheiterte. "Er wollte mit dem Auto davonfahren", sagte Polizeisprecher Roman Hahslinger. Beamte versperrten ihm den Fluchtweg und nahmen ihn fest.

Laut Polizeiangaben hatte der Mann das Cannabiskraut nicht selbst angebaut. Wie viele Abnehmer er mit Drogen versorgt hatte, war vorerst noch unklar, die Ermittlungen dazu laufen noch, sagte Hahslinger. Jedoch gebe es "mindestens fünf minderjährige Suchtmittelkonsumenten". (APA, 4.12.2012)

Share if you care.