Cosplayerin wird offizielles Modell für "BioShock Infinite"

Viel Hingabe und Ähnlichkeit machten Anna Moleva zum Star des kommenden Thrillers.

Irrational Games hat die russische Cosplayerin Anna Moleva (alias Ormeli) als offizielles Modell für die im Februar erscheinende Utopie "BioShock Infinite" engagiert. Moleva, die im Alltag Veterinärmedizinerin ist, verkörperte in ihren Fotos die Protagonistin "Elizabeth" so authentisch, dass die Entwickler ihr Gesicht auf der Spielpackung, den Werbesujets und in den TV-Spots wollten. "Wir sind so begeistert von ihrer Hingabe und ihrer Ähnlichkeit mit Elisabeth, dass wir sie fragen mussten.", schreibt Irrational Games-Chef Ken Levine in einem Blogeintrag.

(Bild: Elizabeth/Moleva; Foto zum Vergrößern anklicken)

Keine Unbekannte

Als Cosplayer bezeichnet man Leute, die versuchen, möglichst originalgetreu Charaktere aus Filmen, Mangas oder Videospielen nachzuahmen. Ein Trend, der sich in den 1990er-Jahren in Japan etablierte.

Moleva ist unter ihrem Synonym Ormeli keine Unbekannte in der Cosplay-Szene. Zuvor verkörperte sie bereits American McGee's "Alice" sowie die weibliche Rolle von Commander Shepard in "Mass Effect 3". Ihre Wahl für "Elizabeth" sei in dem Moment gefallen, als sie zum ersten Mal in einem der Trailer auftauchte. Als großer Fan der Serie und Cosplayerin durfte sie sich die Chance aufgrund ihrer Ähnlichkeit nicht entgehen lassen, so Moleva in einem Q&A

(Bild: Anna Moleva wird zur Elizabeth)

Viel Arbeit

Die Umsetzung gestaltete sich trotz Ähnlichkeiten schlussendlich gar nicht so einfach. Wie jeder ordentlicher Cosplayer musste sie sich für die Fotos nicht nur in die richtige Pose bringen, sondern auch die Verkleidung selbst schneidern und für das richtige Make-up sorgen. Rund "ein oder zwei Monate" verbrachte sie neben ihrem Vollzeitjob mit der Fertigung des Kostüms. Ein aufwändiges Unterfangen, nicht zuletzt deshalb, weil die Spieldesigner mit fortschreitender Entwicklung immer wieder das Erscheinungsbild von Elisabeth änderten. (zw, derStandard.at, 4.12.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 54
1 2

niedlich, dass man hier cosplay erklären muss.

das alice kostüm ist ja echt toll! inkl. grüne augen. :)
alice madness returns - ich liebe dieses spiel! :D

American McGees Alice (1.Teil) hat mich aber damals mehr umgehauen als der von mir sehnlichst erwartete 2. Teil Madness Returns.

Klar, das Gameplay würde nicht mehr den aktuellen Anforderungen entsprechen, aber damals war das Gesamtbild einfach "Wahnsinn".

wenn Qualtinger ein Manga gewesen wäre,

könnte ich als sein Cosplayer gehen....

a fesches madl

aber a nur wenns hergricht is - sonst durchschnitt

Fand Alice ziemlich cool...

Und das Alice Kostüm inkl. den passenden Augen ist Wahnsinn!

Sei ein Plagiat!

Wenn ich mal den ganzen terminologischen Kram beiseite lasse, tut die Dame das gleiche wie jene Typen, die sich früher wie die Blues Brothers angezogen haben: Schwarzer Anzug, schwarzer Hut, schwarze Sonnenbrille. Das Motto ist: Kopiere in der Realität eine virtuelle Figur. Oder jene Leute, die sich wie Elvis Bröselmaier anziehen - mit oder ohne Wampe. Den Vogel in dieser armseligen Disziplin aber hat der Pierre Brice abgeschossen, der seine eigene filmische Winnetou-Darstellung in der realen Welt weiterlebt und fest glaubt: Ich bin Winnetou.

Wenn man all die technoide Firlefanz-Sprache hier beiseite lässt: Wieso ist es so schwer, eine eigene Identität zu leben? Oder: Was ist an Moleva so schlecht, dass sie unbedingt Elizabeth sein möchte?

Noch nie im Leben verkleidet?

Temporär ja, permanent nein (und erst recht nicht als Nilpferd). Daher war es keiner Zeitung einen Artikel wert. Schon alleine das legt die Vermutung nahe, dass das hier was anderes ist.

Und um was es geht, zeige ich an einem Beispiel:

http://madonna.oe24.at/thema/Die... e/63762871

Die Dame hat um 600.000 € Schönheits-OPs über sich ergehen lassen. Warum wohl? Weil Fasching ist?

Ist das eine Puppe oder ein Mensch?

Herzelichst
Ihr Lappe

Hat mal jemand die Nummer ihrer Praxis

Dem Speichelfluss meines Hundes nach zu urteilen möchte er sich gern von ihr behandeln lassen.
Glaub auch sein Herz schlägt schon ziemlich heftig.

Wieso kann meine Freundin nicht so ausschauen

Ich sehe doch selbst auch aus, wie eine bekannte Computerspielfigur (Super Mario - hätte schlimmer kommen können: zB Sonic).

jemanden aus der community zu nehmen ist anscheinend marketingtechnisch ein volltreffer!

Ob Cosplayerin oder nicht.. Auf jeden fall is sie echt hübsch ;)

Was wogt da so schön in der Bluse...

Ja es ist dieses wippen,

an den weiblichen Rippen...

ein festes herz

saufts a koids wosser

sehr gut!

Hier ein paar Bilder von anderen Ihrer Cosplays:

http://ormeli.deviantart.com/gallery/?... /&offset=0

wow, die hats drauf!

Schnuckelig!

Gibt es hier noch jemanden der in diesem Artikel nur jedes zweite Wort versteht und eigentlich nicht weiß worum es geht?

Welcher Artigel.....:),

Aye,

diese Art von Igel...

Posting 1 bis 25 von 54
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.