In Graz beginnen Koalitionsverhandlungen

Nagl und Kahr treffen zusammen - Erste Runde von Vier-Augen-Gesprächen

Graz/Wien - Mit einem Treffen von Bürgermeister Siegfried Nagl (V) und KPÖ-Stadträtin Elke Kahr sind am Dienstagvormittag die Parteiengespräche nach der Grazer Gemeinderatswahl am 25. November eröffnet worden. Nagl empfing nach Kahr die Spitzen der anderen Parteien, die den Einzug in den Gemeinderat geschafft hatten. Über die Gesprächsinhalte wurde wenig verlautbart, die Atmosphäre soll laut Kahr gut gewesen sein.

Den Auftakt machte am Vormittag Wahlsiegerin Elke Kahr mit einem Termin beim Bürgermeister: "Rein klimatisch war es angenehm. Wir haben ganz allgemein über die Situation der Stadt gesprochen", so Kahr zur APA. Ferner habe man die Namen der einzelnen Verhandler für die jeweiligen Bereiche ausgetauscht. Vonseiten der KPÖ sei der Wille da, über Bereichskoalitionen zu sprechen, sagte Kahr. Der nächste Termin mit Nagl sei morgen Mittwoch, sie nehme an, dass es bis Weihnachten so mit den Gesprächen weitergehe. Sie werde morgen Mittwoch auch u.a. Gespräche mit Grünen-Spitzenfrau Lisa Rücker und SPÖ-Chefin Martina Schröck führen.

Schröck: "Sehr konstruktiv"

Nach Kahr kamen die Spitzen der anderen Gemeinderatsparteien, nämlich Schröck, Mario Eustacchio (F), Rücker und Piraten-Chef Philip Pacanda. Das Gespräch von Schröck mit Nagl habe rund eineinhalb Stunden gedauert und sei sehr konstruktiv gewesen, hieß es aus dem Büro der SPÖ-Stadträtin auf Anfrage. Man habe die weitere Vorgangsweise besprochen, wann genau es die nächste Gespräche geben werde, wollte man nicht sagen.

Die KPÖ war mit 19,86 Prozent und einem Plus von 8,68 Prozentpunkten Wahlsieger. Nagl hat mit seiner ÖVP zwar weiterhin die Mehrheit (33,74 Prozent, minus 4,63 Prozentpunkte), braucht aber Koalitionspartner oder Bereichskoalitionen im Gemeinderat. Allgemein wird mit langwierigen Verhandlungen bis in den Jänner gerechnet. Die Konstituierung des Gemeinderates mit Wahl von Bürgermeister und Stadtregierung ist mit spätestens 24. Jänner terminisiert. (APA, 4.12.2012)

Share if you care