Martina Schenk übernimmt steirisches BZÖ

4. Dezember 2012, 11:18
19 Postings

Gerald Grosz zieht sich nach Grazer Niederlage zurück, bleibt aber im Nationalrat

Wien/Graz  - Nach der Niederlage bei der Grazer Gemeinderatswahl wechselt das BZÖ die Spitze seiner steirischen Landespartei aus. Der Nationalratsabgeordnete Gerald Grosz zieht sich von dieser Position zurück und übergibt an seine Kollegin Martina Schenk. Das teilte BZÖ-Bundesparteiobmann Josef Bucher bei einer Pressekonferenz am Dienstag mit. Grosz zieht sich nicht ganz aus der Politik zurück, er behält sein Nationalratsmandat.

Interimschefin

Der Führungswechsel ist bei einer Landesparteisitzung Montagabend beschlossen worden. Bis zu ihrer Wahl als Landesparteichefin bei einem Landeskonvent werde Schenk die Geschäfte interimistisch führen, so Bucher, der sich bei Schenk und Grosz für ihre Arbeit bedankte.

Schenk (40) war erst vor der letzten Nationalratswahl zum BZÖ gewechselt. Davor diente sie in der FPÖ als Bundesgeschäftsführerin. (APA, 4.12.2012)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Erst FPÖ, jetzt BZÖ und schon Landesparteichefin: Schenk

Share if you care.