Lawrow brach sich bei Türkei-Besuch das Handgelenk

3. Dezember 2012, 22:12
13 Postings

Russlands Außenminister in Hotelzimmer gestürzt

Istanbul - Während des Besuchs von Russlands Staatschef Wladimir Putin in der Türkei hat sich dessen Außenminister Sergej Lawrow laut türkischen Medienberichten das linke Handgelenk gebrochen. Lawrow sei in seinem Hotelzimmer in Istanbul gestürzt und ins Krankenhaus gebracht worden, schrieben etwa die Tageszeitung "Hürriyet" und der Fernsehsender NTV am Montag auf ihren Internetseiten. Dort sei er etwa eine halbe Stunde lang behandelt worden.

Lawrow hielt sich am Montag zusammen mit Putin zu Gesprächen über den Konflikt in Syrien in der türkischen Metropole auf. Das russische Außenministerium in Moskau äußerte sich zu dem Vorfall nicht. Die diplomatische Vertretung des Landes in der Türkei war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen. Im April 2009 hatte sich NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen bei einem Besuch in Istanbul in seinen Hotelzimmer eine Schulter ausgerenkt. (APA, 3.12.2012)

Share if you care.