Appsterben: Murdoch stellt "Daily" ein

3. Dezember 2012, 16:42
1 Posting

Experiment endet am 15. Dezember

Nach nicht einmal zwei Jahren stellt die News Corporation ihre iPad-Zeitung "The Daily" ein. Die letzte Ausgabe der nur via App erscheinenden Tageszeitung wird es am 15. Dezember geben. Chefredakteur Jesse Angelo wechselt als Herausgeber zur "New York Post", die auch einen Teil der Mitarbeiter sowie Technologie übernehmen soll. Herausgeber Greg Clayman soll künftig die weltweite Digital-Strategie beaufsichtigen.

Das digitale Experiment sei zwar ein erstaunliches Medium für Innovation gewesen, habe aber nicht schnell genug eine große Leserschaft für ein nachhaltiges Geschäftsmodell aufbauen können, erklärt Medienmogul Rupert Murdoch. Die Erkenntnisse sollen in andere Projekte der Mediengruppe einfließen. Murdoch erwartet ein Wachstum bei der "New York Post" in den Sparten Web, Mobile und Print.

Murdoch steckte 30 Millionen Dollar in den Aufbau der ersten iPad-Zeitung mit eigener Redaktion. Nur 100.000 Abonnenten hatte das iPad-Blatt nach einem Jahr - trotz günstiger Preise von 99 Cent pro Woche oder 39.99 Dollar pro Jahr.  (sb, derStandard.at, 4.12.2012)

  • "Neue Zeiten, neuer Journalismus", so stellte Murdoch "The Daily" im Februar 2011 vor.
    foto: epa/the daily

    "Neue Zeiten, neuer Journalismus", so stellte Murdoch "The Daily" im Februar 2011 vor.

Share if you care.