EU-Tabakrichtlinie: Vorschlag soll doch noch heuer kommen

3. Dezember 2012, 16:02

Einheitliche Packerl für Zigaretten im Gespräch

Brüssel - Die EU-Kommission will noch vor Jahresende einen Vorschlag für die neue EU-Tabakrichtlinie vorlegen. Zuletzt war von Jänner 2013 die Rede, am Montag erklärten Kommissionssprecher, man bleibe beim ursprünglichen Plan und dieser sehe noch 2012 vor. Die Tabakrichtlinie sei eine Priorität in der Arbeit des neuen EU-Gesundheitskommissars Tonio Borg, wurde bekräftigt.

Die Arbeiten an der Richtlinie seien fortgesetzt worden, auch nachdem der frühere Gesundheitskommissar John Dalli im Oktober über eine Korruptionsaffäre gestolpert und zurückgetreten war. Das Arbeitsprogramm der Kommission sehe vor, dass die neue Tabakrichtlinie in diesem Jahr vorliegt: "Das wird umgesetzt wie geplant."

"Nichts verschoben"

"Es wurde nichts verschoben, es gab Konsultationen", interne Diskussionen seien "normal". Nun werde die Arbeit an dem Dossier finalisiert. Vorliegen soll der neue Vorschlag noch vor Jahresende, allerspätestens zum Beginn des neuen Jahres.

Bei seiner Anhörung vor dem Europaparlament hatte Borg zuletzt erklärt, er würde es bevorzugen, wenn die EU-Staaten die Wahl hätten, ob sie Einheitspackungen ("plain packaging") einführen. In Diskussion war zuletzt die Einführung von einheitliche Zigarettenpackungen in vorgegebener Größe ohne spezielle Unterscheidungsmerkmale. In weiterer Folge könnte dann ein Verbot von Logos, Bildern und eigenen Schriftzügen folgen. Bevor eine Änderung Gesetz wird, müssen aber die EU-Staaten und das Europaparlament zustimmen. (APA, 3.12.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 66
1 2
und wieder mal....

ist das Raucherthema eine gute Ablenkung von wichtigen politischen Themen. Selber Nichtraucher aber passiver Genussraucher

Die TPD nützt den big-players

Wieso glauben alle, die TPD würde dazu taugen das Tabakrauchen einschränken? Nur weil die Tabakindustrie dagegen ist?

Im Kern besagt die TPD, dass weniger gefährliche Nikotinprodukte, wie Snus und die e-Zigarette vom EU-Markt ferngehalten werden. Viel mehr kann man für die Tabakindustrie kaum noch tun.

Das ganze garniert man noch mit ein paar wirkungslosen Maßnahmen, damit der Eindruck entsteht, es ginge der Tabakindustrie an den Kragen. Damit das niemand merkt, sorgt man dafür, dass bei den Expertenhörungen keine wirklichen Experten eingeladen werden.

Wenn es jemanden gibt, dem man wirklich nicht mehr trauen sollte, dann sind es die Tabakkontrolleure, die in der EU die Rolle der Experten eingenommen haben.

es ist ein ernstes thema, aber das ist zu lustig (video).

http://feminina.info/2012/02/0... utorial-i/

Rauchverbot am Arbeitsplatz

Ein generelles Rauchverbot am Arbeitsplatz in geschlossenen Räumen (inkl. Gastronomie!) fehlt noch immer!!!

Dir vielleicht, mir nicht.
;-)_§

Mir nicht.

will ja auch keiner!!

.. das stimmt nicht mal für alle Nikotinabhängigen, und für die Genußraucher und Nichtraucher natürlich schon gar nicht.

Aha.

Wo leben Sie?

Ein Produkt, das mehr Tote fordert als alle Kriege des 20. Jahrhunderts

sollte doch längst vom Markt sein.
Da soll man nicht lange herumfackeln.

Du willst, dass Alkohol verboten wird?
;-)_§

Das denk ich mir bei dir auch immer...

Aber, aber,

Sie sollen doch nicht immer DENKEN. Das passt nicht zu Ihnen. Und noch dazu tun Sie sich doch so schwer dabei...

wenigstens denkt sie mit dem kopf

und nicht "auf den füßen" - dort sind normalerweise sowieso höchstens hühneraugen

Ich frage mich, womit sich diese Damen und Herren beschäftigen werden, wenn der Tabak dann mal endgültig verboten ist. Was kommt dann als nächstes dran?

z.b.:

geschlechtsneutrale einheitskleidung, der einheitshaarschnitt, die einheitsverköstigung für alle, das gleiche gehalt für alle, usw...

der alkohol und fettes essen.

fängt doch eh schon an...

Ja stimmt, aber noch nicht so radikal...

bau ma uns halt selber tabak an am balkon.

steuerfrei, ohne pestizide und herbizide, in der gewünschten qualität und geschmacksrichtung. und einpapierln können wir ihn dann auch, wie wir wollen.

Der ist gut.

Verursacht weiterhin Krebs und Impotenz. Ist aber sonst ohne Pestizide und Herbizide...

"ohne pestizide und herbizide"

Bein einem hochgradig krebserregendem und toxischem Produkt wie Tabakrauch, wären jedem normal denkenden Menschen die paar Pestizide mehr oder weniger ziemlich egal.

Ein Raucher macht sich für das Suchtgift stark,

das ihn mittelfristig elendiglich krepieren lässt...

Posting 1 bis 25 von 66
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.