Hans Harger, Sohn & Co ist insolvent

3. Dezember 2012, 12:43
3 Postings

63 Beschäftigte betroffen, die Überschuldung beträgt 1,5 Millionen Euro

Kapfenberg - Der Fleischwarenverarbeiter Hans Harger, Sohn & Co GesmbH in Kapfenberg ist insolvent. Wie die Gläubigerverbände am Montag mitteilten, hat das Landesgericht Leoben ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung eröffnet. Die Überschuldung beträgt rund 1,5 Mio. Euro, es sind 63 Beschäftigte und rund 100 Lieferanten betroffen.

Nach Angaben von AKV und KSV 1870 wurde laut Sanierungsplan eine 20-prozentige Quote angeboten, davon zehn Prozent bar sowie vier Halbjahresraten. Die Passiva belaufen sich zu Liquidationswerten auf 2,67 Mio. Euro, die Aktiva auf 1,1 Mio. Euro. Der Verkauf soll weitergeführt, die Produktion in Kapfenberg-Diemlach jedoch eingestellt werden.

Bisher erwirtschaftete das 1919 gegründete Unternehmen zwei Drittel des Jahresumsatzes von rund 5,2 Mio. Euro in sechs Filialen, ein Drittel wurde mit Großabnehmern wie Betriebskantinen, Krankenhäusern oder Gastronomie erzielt. Als Gründe für die Insolvenz wurden gestiegene Rohstoffpreise, die nicht zur Gänze und zeitverzögert an die Kunden weitergegeben werden konnten, und gegenüber dem Mitbewerb zu hohe Kosten in der Produktion angegeben. (APA, 3.12.2012)

Share if you care.