Neue Führungsstruktur bei Draftfcb

Rudi Kobza, Patrik Partl und Robert Steininger leiten die Agentur - Zelmanovics und Fliesser gehen

In Zeiten verschärfter Marktbedingungen hat sich die IPG entschlossen, die Führungsstruktur bei Draftfcb zu verändern. Um die Ressourcen und Synergiemöglichkeiten der österreichischen Agentur-Marken Lowe GGK, McCann und Draftfcb besser nutzen zu können, übernimmt Rudi Kobza als Chairman Verantwortung über die gesamte Gruppe, als rechte und linke Hand werden Patrik Partl als Creative Director und Robert Steininger als Client Service Director direkt an ihn berichten. Die bisherigen Manager Florian Zelmanovics und Bernd Fliesser verlassen die Agentur.

Die Umstrukturierung nimmt auf die Eigenständigkeit von Draftfcb keinen Einfluss. Laut Mitteilung bleiben Kundenbetreuung und Kreation weiter unabhängig. Back-office, Finanzen oder IT könnten künftig gemeinsam mit den Schwester-Agenturen Lowe GGK und McCann genutzt werden. Bereits im Dezember soll Draftfcb in einem nächsten Schritt im gemeinsame Bürogebäude einen eigenen Stock beziehen. (red, derStandard.at, 3.12.2012)

  • Aufgestiegen: Creative Director Patrik Partl und Client Service Director Robert Steininger.
    foto: draftfcb/c.maricic

    Aufgestiegen: Creative Director Patrik Partl und Client Service Director Robert Steininger.

Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.